Home / Elbvororte / Flottbek / Neuling erspringt den Sieg beim Deutschen Spring- und Dressur-Derby

ANZEIGE

Neuling erspringt den Sieg beim Deutschen Spring- und Dressur-Derby

Christian Glienewinkel siegt beim Derby in Klein Flottbek Foto: Stefan-Lafrentz

Klein Flottbek. Beim 86. Deutschen Spring- und Dressur-Derby vom 13. bis 17. Mai 2015 lockte Zuschauer und Aktive gleichermaßen in den Derby-Park nach Hamburg-Klein Flottbek. Ein Außenseiter überraschte mit einer exzellenten Leistung.

Der 30 Jahre alte Amateurreiter Christian Glienewinkel aus Nienburg siegte mit Professional Aircare vor Andre Thieme aus Plau am See mit Quonschbob sowie dem Timmendorfer Andre Plath mit Cosmic Blue.

Favorit Nisse Lüneburg mit seinem Calle Cool wurde lautstark vom Hamburger Publikum in Klein Flottbek gefeiert. Leider verweigerte der Wallach den so wichtigen Sprung. In den Jahren 2012 und 2014 hatte Calle Cool den Springreiter Nisse Lüneburg aus Hellingen zum Derbysieg getragen. Am vergangenen Sonntag hatte Calle Cool seinen letzten Auftritt. Auf dem Großen Wall verweigerte Calle Cool zweimal in Folge den Abstieg und den anschließenden Oxer. Applaus gab es trotzdem.

Nicht die favorisierten Profis Meyer, Lüneburg, Nagel oder Thieme siegten beim Derby, sondern der Altenpfleger Christian Glienewinkel aus Celle. Ihm gelang vor rund 20.000 Zuschauern der einzige Nullfehlerritt aller 31 Starter.

Über Anna-Lena Walter

Anna-Lena Walter