Home / Elbvororte / Internationale Schüler zeichnen Wandbilder

ANZEIGE

Internationale Schüler zeichnen Wandbilder

Elbe inspiriert Schüler zu farbenfrohen Wandgemälden.

„www“ – das Kürzel steht heute nicht für einen „Ausflug“ in die virtuellen Weiten des Internets. Bei der Veranstaltung „Water, waves and words“ geht es in der International School of Hamburg (ISH) ganz analog zu. Unter diesem Motto zeigten Schüler der Junior School im Rahmen eines Kunstprojekts angefertigte Wandbilder. Zentrales Thema war die Elbe.

13 Schüler der Junior School (vier bis elf Jahre) fertigten in einem sechs Wochen dauernden Kurs insgesamt 20 farbenfrohe Wandbilder auf einer Gesamtfläche von 15 Quadratmetern an. „Die Kinder haben Raum für ihre kreativen Ideen bekommen, die ihnen im Zuge des Lesens von Texten zu Hamburg und zur Elbe eingefallen sind. So fließen in den maritimen Werken auch Reime und Zitate durch die Wellen des Flusses“, erklärt Claire Pastoors. Die Kunstlehrerin und Künstlerin leitete die in einem Wettbewerb ausgewählten Schüler während des außer- unterrichtlichen Projekts an.

„Water, waves and words“ wurde mit Unterstützung von The British Decorative and Fine Arts Society of Hamburg e.V. (BRIDFAS) durchgeführt. Die seit 27 Jahren in der Hansestadt existierende Organisation engagiert sich in vielfältiger Weise für die Förderung des internationalen Kulturerbes – von Kunst über Literatur und Architektur bis zur Musik. „Die Zusammenarbeit mit der International School erfolgte im Rahmen unseres Projekts Young Arts. Es hat sich wieder gezeigt, dass Kinder sehr interessiert am Lesen sind“, so Patricia Pledger, Vorsitzende von BRIDFAS Hamburg.

Über Anna-Lena Walter

Anna-Lena Walter