Home / Allgemein / SPD und Grüne wollen Elbchaussee unter Schutz stellen

ANZEIGE

SPD und Grüne wollen Elbchaussee unter Schutz stellen

Elbchaussee unter Schutz

Geht es nach Rot-Grün, soll die Elbchaussee unter Schutz gestellt werden. Das geht aus einem Bericht des Hamburger Abendblatts und des NDR hervor. 

Mit diesem Vorstoß wollen SPD und Grüne die prächtigen Villen und Gärten in der Elbchaussee unter Schutz stellen, auch dann wenn sie nicht unter Denkmalschutz stehen. Hintergrund ist, dass immer mehr Villen durch Appartementhäuser ersetzt werden. Diesen Trend wollen Rot-Grün stoppen. Dazu SPD-Abgeordnete Anne Krischok: „Welche Straße, wenn nicht die Elbchaussee, hat für Hamburg eine so schützenwerte Identität, die es für künftige Generationen zu erhalten gilt?“

Mit Bürgerschaftsantrag die Elbchaussee unter Schutz stellen

Um die Elbchaussee schützen zu können, muss durch einen Bürgerschaftsantrag eine sogenannte Städtebauliche Erhaltungsverordnung durchgesetzt werden. Dazu muss jedes Haus und jeder Garten einzeln untersucht werden. Geht es nach dem Bezirksamt Altona kann es jedoch anderthalb Jahre dauern, bis eine solche Verordnung vorliegen kann.

Über Thorsten Kolsch

Thorsten Kolsch