Home / Elbvororte / Wasserrohrbruch führt zur Elbchaussee-Sperrung

ANZEIGE

Wasserrohrbruch führt zur Elbchaussee-Sperrung

Elbchaussee-Sperrung
Die Elbchaussee FOTO: MICHAEL SCHWARTZ

Auf einer Strecke von etwa einem Kilometer, zwischen der Liebermannstraße und dem Hohenzollernring, kommt es aktuell zur Elbchaussee-Sperrung in beiden Richtungen. „Bitte umfahren Sie das Gebiet weiträumig“, heißt es von der Polizei. 

Was war passiert? Laut Hamburg Wasser war eine Trinkwasser-Leitung gerissen, die zu einer Überflutung der Elbchaussee führte. Die Ursachen hierfür können verschiedene sein. Entweder das Alter oder das Material des Rohres, oder die Temperaturschwankungen oder aber die Vibrationen des oberhalb verlaufenden Verkehrs. Nach Erkenntnissen des Hamburger Abendblatts soll eine Hausanschlussleitung der leerstehenden Othmarscher Säulenvilla verantwortlich für den Leitungsschaden sein.

Elbchaussee-Sperrung: Dauer ungewiss!

Jetzt müssen Bagger zunächst ein tiefes Loch graben, damit eine Unterspülung verhindert werden kann. Dies hätte die Folge, dass anderenorts Fahrzeuge durch die entstandenen Hohlräume in die Straße einbrechen könnten. Wie lange die Elbchausse in dem Abschnitt zwischen Othmarschen und Ottensen gesperrt sein wird, bleibt ungewiss, wie auch der Hamburg Wasser-Sprecher Ole Braukmann bestätigte. Man gehe aber davon aus, dass die Lage am Freitag besser einzuschätzen ist.

Über Thorsten Kolsch

Thorsten Kolsch