Home / Elbvororte / Blankeneser Fischerhaus ist gerettet

ANZEIGE

Blankeneser Fischerhaus ist gerettet

Blankeneser Anleger, Fähre von der Innenstadt nach Blankenese, Blankeneser Fischerhaus
Ein Hingucker in Blankenese: Das Treppenviertel (Foto: depositphotos, Bernd54)

Das Treppenviertel ist das Wahrzeichen der Elbvororte und das Blankeneser Fischerhaus ein echter Hingucker für Einheimische und Touristen. Jetzt ist seine Erhaltung auf Dauer gesichert. 

Wie der NDR berichtete, wird das 200 Jahre alte Reetdachhaus am Blankeneser Elbhang nicht einer Stiftung übertragen. Stattdessen kümmert sich die Finanzbehörde nun selbst um das denkmalgeschützte Blankeneser Fischerhaus. Und Investitionen sind notwendig: Die Elektrik ist alt und das wunderschöne, aber eben auch großflächige Reetdach ist undicht.

Nachdem eine private Übernahme gescheitert war, kümmert sich nun die Stadt um die 2 Millionen Euro teure Immobilie. Die stadteigene Sprinkenhof AG prüft derzeit den Sanierungsumfang. Fest steht jedoch, dass das Fischerhaus seinem Schicksal nicht länger überlassen bleibt.

Über Thorsten Kolsch

Thorsten Kolsch