Home / Elbvororte / Blankenese / Regisseur Ginsburg zu Gast in Blankenese

ANZEIGE

Regisseur Ginsburg zu Gast in Blankenese

Tobias Ginsburg berichtet über seine verdeckten Recherchen in der Reichsbürger-Szene. (Copyright Stadtteilschule Blankenese)

Blankenese. Erster Impuls für die Förderung einer selbstbewussten und starken Demokratie an der Stadtteilschule Blankenese.

Am Mittwoch, 19. September 2018, fand an der Stadtteilschule Blankenese für die Schüler der gymnasialen Oberstufe ein besonderer PGW- Unterricht statt: Der Theaterregisseur und Autor Tobias Ginsburg berichtete vor großem Publikum in zwei Schulstunden anschaulich von seinen Erfahrungen, die er während seiner monatelangen verdeckten Recherchen in der Reichsbürgerszene gesammelt hatte. Mit dabei hatte er sein Buch „Die Reise ins Reich. Unter Reichsbürgern“, das im März 2018 in der Eulenspiegel Verlagsgruppe erschienen ist, und aus dem er den Jugendlichen vorlas.

Zu dieser Veranstaltung eingeladen hatte das PGW-Profil Jg. 13 der Stadtteilschule Blankenese mit seinem Lehrer Lutz Niffka, das bereits im ersten Semester zum Thema „Neue Rechte“ gearbeitet und unter anderem den Buchautor Christoph Giesa (u.a. „Gefährliche Bürger: Die neue Rechte greift nach der Mitte“) für eine Expertenbefragung gewinnen konnte. Der Autor unterstützte die Jugendlichen auch bei der inhaltlichen Planung der Vortragsveranstaltung. Die Friedrich-Naumann-Stiftung förderte sie finanziell.

Die Schulleitung der Stadtteilschule Blankenese begrüßt ausdrücklich das Engagement des PGW- Profils. Sie versteht die Veranstaltung als Auftakt zu einer Reihe von schulinternen Initiativen, mit denen die Schule angesichts zunehmender demokratiefeindlicher Tendenzen in Deutschland das Demokratieverständnis der Schulgemeinschaft stärken möchte. „Oft genug wird in diesen Wochen und Monaten unsere demokratische Ordnung kritisiert und angefeindet“, sagt Mathias Morgenroth- Marwedel, Schulleiter der Stadtteilschule Blankenese. „Daher sehen wir es als unsere Pflicht an, in der Schule demokratisches Handeln noch besser erfahrbar zu machen und eine selbstbewusste und starke Demokratie zu fördern. Schließlich wollen wir unsere Schülerinnen und Schüler zu guten Demokraten erziehen, die jetzt und in Zukunft Verantwortung für unsere Gesellschaft übernehmen. Dazu passt es gut, dass die Profilklasse (Politik-Gesellschaft-Wirtschaft) Tobias Ginsburg zu einem Vortrag an unsere Schule geholt hat. Das ist ein erster Impuls, weitere Veranstaltungen und intensive Diskussionen in der Schulgemeinschaft werden folgen.“

Auch die 2. Kulturtage an der Stadtteilschule Blankenese, die im Mai 2019 stattfinden werden, sollen sich der Demokratie widmen.

Über Anna-Lena Walter

Anna-Lena Walter