Home / Elbvororte / Blankenese / Komädchen im Pokalfinale

ANZEIGE

Komädchen im Pokalfinale

D-Mädchen von Komet Blankenese haben es ins Hamburger Pokalfinale geschafft. Foto: Komet

Blankenese. Am 7. Juni 2015 bestritten der SC Vier- und Marschlande (SCVM) und Komet Blankenese das Hamburger Pokalfinale der D-Mädchen in der Sportschule des Hamburger Fußballverbandes in Jenfeld. Am Ende sollte es für die Komädchen beim Erlebnis Hamburger Pokalfinale bleiben. Stolzer Sieger wurde der SCVM durch einen 1-0-Erfolg.

Obwohl die Mädchen vom Dockenhuden über weite Strecken immer wieder feldüberlegen waren, die großen Chancen besaß der neue Titelträger aus Ochsenwerder. Der einzige Treffer der Begegnung fiel Mitte der ersten Hälfte durch einen schön ausgespielten Konter.
In einer sehr fairen Partie traten die Komädchen aus dem Jahrgang 2002 wie schon in den vorangegangenen Runden sehr geschlossen auf. Einsatzwillen, Laufbereitschaft und Zusammenhalt hatten in engen Begegnungen wie dem 2-0 über den HSV, das 3-2 n.V. gegen Altona oder das 2-1 n.V. gegen Condor den Ausschlag gegeben. Im Finale reichte es nicht, aber die Zuschauer an der Jenfelder Allee durften feststellen: da trat eine funktionierende Gemeinschaft auf.

Ein paar Kullertränen ließen sich nach dem Abpfiff natürlich nicht verbergen. Als nach der Siegerehrung Coach Martin Kelpe jedoch mit einer Wasserdusche bedachte wurde, gab es auch schon wieder lachende Gesichter. Diese hellten sich weiter auf, als Komet-Vorstand Christoph Albrecht die Gang spontan zum Eis essen nach Blankenese einlud. Dort wurde dann nur noch über die Zukunft geredet. Über die Meisterschaft, die die Mannschaft noch holen will, die Ausfahrt, die im Juli an den Schaalsee führt und die neue Saison, in der das Team dann als C-Mädchen antritt.

Über Anna-Lena Walter

Anna-Lena Walter