Home / Elbvororte / Blankenese / „Hemden spenden“ für die Sternbrücke

ANZEIGE

„Hemden spenden“ für die Sternbrücke

In der Blankeneser BUDNI-Filiale läuft jetzt die Aktion "Hemden spenden" – kommen Sie vorbei!

Die beiden Veranstalter, die cash4brands GmbH und die Budnianer Hilfe e.V. rufen alle Anwohner und Kunden heute dazu auf, ihre getragene Designerkleidung zu spenden. „Es war noch nie so einfach mitzuhelfen und Gutes zu tun. Der Herbst steht vor der Tür und die Garderobe ändert sich. Der Jahreszeitenwechsel ist ein guter Grund den Kleiderschrank zu sortieren und zu ordnen. Wir freuen uns, wenn viele Blankeneser und Elbvorortler mitmachen und spenden“, sagt Marco Kretschmar, Geschäftsführer von cash4brands.

Noch bis 18 Uhr gibt es einen Ankaufsstand und eine Expertin von cash4brands in der Budni-Filiale (Sülldorfer Kirchenweg 1), die die Kleidung nach dem Wiederverkaufswert schätzt und das genannte Angebot in bar auszahlt. Der Betrag kann dann ganz oder teilweise an das Patenprojekt Kinder-Hospiz Sternenbrücke gespendet werden. „Jede Filiale betreut ein soziales Patenprojekt, das durch Spendenaktionen und andere Hilfeleistungen unterstützt wird. Ich freue mich, dass wir mit dieser besonderen Charity-Aktion nachbarschaftliche Hilfe leisten können“, erklärt Ulrike Bruß, Geschäftsführerin der Blankeneser Budni-Filiale. Wer nur einen Teil seines Ankaufswertes spenden möchte, kann im gleichen Zug Gutscheinkarten von Budni für seinen nächsten Einkauf erhalten.

Auch ehrenamtliche Mitarbeiter des Vereins Kinder-Hospiz Sternenbrücke werden vor Ort sein und über das Pilotprojekt, welches 2003 in Hamburg ins Leben gerufen wurde, informieren. „Wir sind sehr froh und unendlich dankbar, dass cash4brands gemeinsam mit Budnikowsky uns und „unsere“ Familien mit dieser großartigen Idee unterstützen möchte! Um unheilbar erkrankten Kindern, ihren Geschwistern und den Eltern weiterhin liebevoll und professionell zur Seite stehen zu können ist die Sternenbrücke dringend auf Spenden angewiesen, denn nur die Hälfte der täglich anfallenden Kosten ist über die Kranken- und Pflegekassen gedeckt“, erläutert Christiane Schüddekopf, PR-Sprecherin des Kinder-Hospiz Sternenbrücke.

Über Anna-Lena Walter

Anna-Lena Walter