Home / Elbvororte / Blankenese / Die fünf größten Sportvereine im Hamburger Westen

ANZEIGE

Die fünf größten Sportvereine im Hamburger Westen

Beim Komet Blankenese steht besonders die Jugendarbeit im Vordergrund

Sport in den Elbvororten: Egal Ob Fußball, Hockey oder Tennis die Bewohner der Perlenkette sind Sportbegeistert. Jeder Stadtteil hat mindestens einen Verein, wenn nicht mehr. Hier stellen wir Ihnen die fünf größten Sportvereine kurz vor.

Blankeneser Männer-Turnverein
Seit 1883 wird hier Körperertüchtigung betrieben mit heute circa 700 Mitgliedern. Der Blankeneser MTV bietet auch weiblichen Mitgliedern Bogenschießen, Fechten, Volleyball, eine Rückenschule, Qigong, Seniorensport und auch eine Trachtenabteilung. Das Vereinswappen ziert ein Blankeneser.
Erik-Blumenfeld-Platz 11, Telefon: 870 68 52, www.blankeneser-mtv.de

Dockenhudener Turnerschaft
Klassischer Stadtteilsportverein mit den den Sparten: „Youngsters“, Fitness, Wellness, Teamsport, Spezialdisziplinen und Freizeit. Die Dockenhudener Turnerschaft wurde 1896 gegründet und existierte bis 1906 als reiner Männerturnverein. Heute trainieren über 1.000 Mitglieder in 55 Sportgruppen in den Sporthallen der umliegenden Schulen.
Schenefelder Landstraße 87a, Telefon: 870 22 72, www.dotu.hamburg.de

FTSV Komet Blankenese
Ein klassischer Stadtteilsportverein, mit über 2.000 Mitgliedern einer der Größen im Hamburger Westen. Der Verein wurde 1907 gegründet und umfasst heute die Sparten: Fußball, Schwimmen, Spielmannszug, Fitness, Tanzen, Tischtennis,Triathlon, Turnen und Volleyball. Das Clubhaus befindet sich an der Schenefelder Landstraße. Die Sportplätze (Sportanlage Dockenhuden) befinden sich zwischen Simrockstraße und Schenefelder Landstraße.
Schenefelder Landstraße 85, Telefon: 870 34 40, www.komet-blankenese.de

Grossflottbeker Tennis-, Hockey- und Golf-Club
Der Grossflottbeker Tennis-, Hockey- und Golf-Club kurz GTHGC wurde 1901 als Tennisclub gegründet. Nach bewegten Jahren erfreut sich der Verein an einer großen Nachfrage. Die Clubanlage umfasst heute zehn Freiluft- und drei Hallen-Tennisplätze, zwei Kunstrasen- sowie drei Naturrasen-Hockeyplätze.
Das besondere Highlight ist der kleinste Sechs-Loch-Golfplatz Deutschlands. Diese Vielfalt zieht ganze Familien an. Die Kinder spielen Hockey, die Eltern Tennis und die Großeltern golfen. Fast 70 Prozent aller Aktivitäten drehen sich um die 30 Jugendmannschaften, denn hier sieht der Club seine Zukunft.
Aus dem GTHGC gingen prominente Sportprofis hervor, wie Jugend Nationalspieler Dirk Staudinger und Nationalspielerin Britta von Livonius, die heute für den Berliner Hockey-Club spielt. International feierten diese Sportler aus Flottbek mehrfach Siege – besonders im Feldhockey. Britta von Livonius errang in Cardiff 1996 mit der deutschen Nationalmannschaft den 1. Platz.
Otto-Ernst-Strasse 32, Telefon 82 72 08, www.gthgc.de

SV Blankenese von 1903 e.V.
Der traditionelle Club SV Blankenese bietet Fußball, Tennis, Hockey, Handball, Leichtathletik, Badminton, Judo, Tischtennis, Gymnastik und Zumba an. Besonders die Jugendmannschaften erfreuen sich großer Beliebtheit.
Eichengrund 25, Telefon: 86 56 25, www.svblankenese.de

Über Anna-Lena Walter

Anna-Lena Walter