Home / Elbvororte / Blankenese / 17. Heldenlauf in Blankenese

ANZEIGE

17. Heldenlauf in Blankenese

Der Blankeneser Heldenlauf geht in die 17. Runde

Blankenese. Zeit für Helden beim Heldenlauf: „Hamburg hat keine Berge“, heißt es des Öfteren über die Hansestadt an der Elbe. Aber nun schon zum siebten Mal findet die steilste Hamburger Herausforderung mit fast schon alpinen Ausmaßen statt: Mit 323 Höhenmetern und 1.206 Treppenstufen ist der Sonderlauf Bergziege² die sportive Antwort auf das hartnäckige Vorurteil. Limitiert auf schon jetzt ausverkaufte 250 Startplätze, findet dieser Sonderlauf im Rahmen des 17. Blankeneser Heldenlaufs am 1. September 2019 statt.

„Mit Containerriesen um die Wette laufen“ heißt seit nunmehr 16 Jahren das Motto des Blankeneser Heldenlaufes, weil dieser viele freie Elbblicke bietet und somit auch zu einem imaginären Wettlauf mit vorbeifahrenden Containerschiffen verleitet. Dieses Läuferparadies lockt seit 2003 insgesamt schon fast 60.000 Läuferinnen und Läufer an, verteilt über die Distanzen 6,7 km Elbläufer, 11 km FRS HanseFerry, zwei unterschiedlichen Halbmarathonläufen und der neuen Halbmarathon Heldenstaffel.

In diesem Sommer kommt es dabei im Rahmen der 17. Auflage erneut zu einem bergigen Wettlauf: 250 Kletterkünstler erobern das berühmte Blankeneser Treppenviertel und den berüchtigten Waseberg mit 15 Prozent Steigung, überwinden insgesamt 323 Höhenmeter und erklimmen oder springen über 1.206 Treppenstufen. Im Ziel erwartet die Gipfelstürmer dann neben einer Medaille die original Finisher-Spucktüte mit dem treffenden Aufdruck: „Ich könnte kotzen!“ Der Name dieses Laufspektakels ist dabei angelehnt an die berühmte Blankeneser Bergziege.

Außerdem gibt es erstmalig für die Anreise zum Blankeneser Laufevent am 1. September auch einen Schiffs-Shuttle mit der „Kleinen Freiheit“, welche vom neuen Sponsor FRS HanseFerry zur Verfügung gestellt wird. Diese außergewöhnliche Elbläufer-Tour findet an diesem Tag mehrfach von den St. Pauli Landungsbrücken direkt bis zum Blankeneser Fähranleger statt und am Mittag oder Nachmittag wieder zurück.

Heldenlauf in den letzten Jahren

Die veranstaltende Agentur Heldenzentrale Hamburg ist für außergewöhnliche Ideen bekannt. So fand im Jahre 2012 die weltweit einmalige „Mission Elbrace – 111 Helden vs. 1 Schiff“ statt. Beim Heldenlauf im Jahre 2010 startete Deutschlands erfolgreichster Rückwärtsläufer über die Halbmarathon-Distanz. Zudem hat die Heldenzentrale den vorweihnachtlichen „Christmas Run To Tree – Erst laufen, dann feiern!“ ins Leben gerufen, welcher in diesem Jahr am 7. und 8. Dezember 2019 bereits in seine elfte Auflage geht und mit dem zumindest in Hamburg einzigartigen Run with your dog aufwartet.

Bergziege² – Hamburgs steilste Herausforderung und 17. Blankeneser Heldenlauf

  • Bergziege²: Sonntag, 1. September, 9 bis 11 Uhr, Start um 10 Uhr: Mühlenberger Segel-Club, Ziel: Blankeneser Marktplatz
  • 17. Blankeneser Heldenlauf: Sonntag, 1. September, 9 bis 15.30 Uhr, Start ab 11 Uhr: Mühlenberger Segel-Club, Ziel: Blankeneser Marktplatz, Strecken: 6,7 km Elbläufer, 11 km FRS HanseFerry, 21,1 km Halbmarathon Fan und Halbmarathon Fanatic sowie Halbmarathon Heldenstaffel

Weitere Informationen gibt es online.

Hier gibt es zudem eine Übersicht der Straßensperrungen in den Elbvororten am Sonntag.

Über Louisa Haroun