Home / Elbvororte / Nichts geht mehr: Stau und Sperrungen auf der A7

ANZEIGE

Nichts geht mehr: Stau und Sperrungen auf der A7

A7-Ausbau, Othmarschen, Höherer A7-Deckel, A7
A7-Ausbau: Hier die Elbtunnel-Einfahrt in Othmarschen.

Autofahrer auf der A7 müssen sich ab sofort wieder in Geduld üben. Zahlreiche Sperrungen in um Hamburg werden in den nächsten Wochen zu einigen Verkehrsbehinderungen führen. 

Nicht nur, dass der A7-Ausbau ansteht, die Fahrbahn ab Heimfeld wird zusätzlich neu asphaltiert. Dies wird in den nächsten Wochen einige Staus zur folge haben. Konkret geht es vor allem um den Streckenabschnitt zwischen Othmarschen und Volkspark in Richtung Flensburg. Hier wird die Erweiterung auf acht Spuren vorbereitet. Dies bedeutet, dass in den nächsten Nächten die Fahrbahn hier nur einspurig befahrbar ist.

A7-Auffahrt in Bahrenfeld werden saniert

Zudem wird die Autobahnauffahrt in Bahrenfeld saniert und damit gesperrt sein. Vom 3. bis 17. September soll die Sperrung andauern. Autofahrer sollen laut Verkehrsbehörde den Umleitungsschildern bis zur Anschlussstelle Hamburg-Volkspark folgen. Die Spuren bleiben hingegen offen, allerdings wird es ein Tempolimit von 60 km/h geben. Mitte Oktober sollen die Bauarbeiten abgeschlossen sein. Die Autobahnstrecke in Richtung Hannover bleibt von den Bauarbeiten auf der Gegenfahrbahn verschont.

Einen Überblick über die aktuelle Verkehrslage erhalten sie auf der Webseite von hamburg.de.

Über Thorsten Kolsch

Thorsten Kolsch