Home / Elbvororte / 11 Tipps, den Herbst in den Elbvororten zu genießen

ANZEIGE

11 Tipps, den Herbst in den Elbvororten zu genießen

Romantische Orte in Hamburg, Valentinstag in den Elbvororten, Elbvororte, Blankenese
Ein Spaziergang an der Elbe. (Foto: Iconosquare / Instagram)

Was war das für ein Wahnsinns-Sommer 2018! Doch nun werden die Tage wieder kürzer. Hilfe, der Herbst ist da! Er gilt ist ungemütlich, verregnet und kalt. Soweit die Theorie. Tatsächlich ergeben sich oft völlig neue Möglichkeiten, um aus der vermeintlich trostlosen Zeit, die vielleicht gemütlichste Jahreszeit zu machen – erst recht in den Elbvororten. Wir haben für sie die 11 besten Tipps zusammengestellt, um die dritte Jahreszeit in Blankenese & Co. so richtig zu genießen.

1. Sonnige Herbstspaziergänge durch den Hirschpark in Blankenese:

Herbst

Foto: Eric Wüstenhagen, Flickr / Lizenz: CC BY-SA 2.0

2. Eichhörnchen in den vielen Parkanlagen entlang der Elbe beobachten:

Herbst

Foto: Andreas Quilling, Flickr, Lizenz: CC BY-SA 2.0

3. Apfelernte im Alten Land:

Herbst

Foto: Urban Explorer Hamburg, Flickr / Lizenz: CC BY 2.0

4. Herbstliches Fondue im Strand Pauli genießen

Herbst

StrandPauli im Herbst. (Foto: Klönschnack)

5. Strandspaziergang von der Strandperle bis zum Wittenbergener Strand

Herbst
Foto: Iconosquare / Instagram

6. Herbstliche Zutaten und Dekorationen in der Othmarschener Waitzstraße shoppen. Jetzt ist Erntezeit!
Herbst

Foto: Iconosquare / Instagram

7. Auch Grau hat seine Reize (schließlich gibt es nur schlechte Kleidung und kein schlechtes Wetter…)
Herbst in den Elbvororten

Foto: Iconosquare / Instagram

8. Den ersten Glühwein des Jahres auf dem Winterdeck in St. Pauli (ab 24.10.)

Herbst

Foto: www.spielbudenplatz.eu

9. Lecker Flammkuchen und Wein in einem der vielen Restaurants der Elbvororte:
Herbst in den Elbvororten

Foto: Iconosquare / Instagram

10. Ein herrliches Kännchen Tee in Lühmann’s Teestube
Herbst

Foto: Iconosquare / Instagram

11. Die Elbvororte sind zu jeder Jahreszeit einfach wie gemalt…
Herbst

Foto: Iconosquare / Instagram

Über Thorsten Kolsch

Thorsten Kolsch