Home / Altona / Verlegung des Bahnhofs Altona vorerst gestoppt

ANZEIGE

Verlegung des Bahnhofs Altona vorerst gestoppt

Verlegung des Bahnhofs Altona, Fernbahnhof Altona, neu im Hamburger Westen
Foto: Von Mehlauge, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=21095197

Überraschung bei den Plänen zur Verlegung des Bahnhofs Altona zum Diebsteich: Das Gericht stoppte vorerst das Bauvorhaben der Deutschen Bahn. 

Hintergrund für die juristische Niederlage der Deutschen Bahn ist die Klage des Verkehrsclub Deutschland (VCD). Dieser reichte beim Oberverwaltungsgericht einen Eilantrag ein. Allerdings geht es weniger um die Grundsatzfrage, ob der Bahnhof verlegt werden darf, sondern um ein einzelnes Detail. So sei beim zukünftigen Bahnhof am Diebsteich keine Verladestation für Autos mehr vorgesehen.

Verlegung des Bahnhofs Altona: Kein Stopp für immer

Was eine herbe Schlappe für den Betreiber der Deutschen Bahn ist, wird im Grundatz jedoch keine Auswirkungen auf das Projekt Fernbahnhof Altona haben. Allerdings müsse nun der Planfeststellungsbeschluss verbessert werden. Dies wird in jedem Fall dazu führen, dass der planmäßige Baubeginn im September 2018 auf unbestimmte Zeit verschoben wird.

Über Thorsten Kolsch

Thorsten Kolsch