Home / Altona / Schüsse am Millerntorplatz: Bentley-Fahrer im Krankenhaus

ANZEIGE

Schüsse am Millerntorplatz: Bentley-Fahrer im Krankenhaus

Anti-Terror-Übung, Schüsse am Millerntorplatz, Messerangriff am Jungfernstieg, Silvester in Hamburg, Tankstellen-Raub in Blankenese, spielhallen in wedel, mann in eppendorf erschossen, Daten und Fakten zum G20-Gipfel, Polizei Symbolfoto
Foto: depositphotos.com / Lukassek

Schüsse am Millerntorplatz: Ein Bentley-Fahrer wurde in der Nacht zum Montag Opfer eines Kugelhagels. Er sei aber noch bei Bewusstsein gewesen, als er in das Krankenhaus eingeliefert wurde. 

Die blutige Schießerei ereignete sich an einer roten Ampel am Millerntorplatz. Insassen eines wartenden Fahrzeugs hinter dem betroffenen Fahrer eines Bentleys mussten sich die Gewalttat mit ansehen. Augenzeugen sprachen von bis zu fünf Patronen, die auf den Bentley-Fahrer abgefeuert wurden. Er war noch ansprechbar, wurde aber schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht.

Schüsse am Millerntorplatz: Verbindungen ins Rockermillieu?

Das Kennzeichen des Bentleys lässt Rückschlüsse auf das Hells Angels-Millieu zu. Ob tatsächlich ein Zusammenhang besteht, prüft derzeit die Polizei. Die MOPO spricht unterdessen sogar vom mutmaßlichen Hells Angels-Boss Dariusch F., der hier gezielt Opfer einer Attacke wurde. Die Kriminalpolizei ermittelt und war noch in der Tatnacht mit 14 Polizeibeamten und zwei Spürhunden im Einsatz.

Über Thorsten Kolsch

Thorsten Kolsch