Home / Allgemein / Sankt Pauli Museum sucht neuen Standort

ANZEIGE

Sankt Pauli Museum sucht neuen Standort

Sankt Pauli Museum
Foto: Sankt Pauli Museum

Das Sankt Pauli Museum muss umziehen. Hohe Mieten und zu geringe Einnahmen führten in den vergangenen Jahren zu Schulden in fünfstelliger Höhe. Jetzt steht fest: St. Pauli-Ikone Olivia Jones will dem Kult-Museum helfen. 

Auf 160 Quadratmetern wird seit 1991 im Sankt Pauli Museum Geschichte geschrieben – und erzählt. Pünktlich zum 100. Geburtstag von Hans Albers sollte damals auf diese Weise an die Geschichte des Kult-Stadtteils erinnert werden. Doch das überwiegend privat, durch den Trägerverein St. Pauli Museum e.V., finanzierte Museum hat Geldsorgen und muss nach einer Mieterhöhung die Räume gegenüber der Davidwache verlassen. Bis zum 31. März muss ein neuer Standort her.

Sankt Pauli Museum: Auch Olivia Jones will helfen

Aktuell sind zwei mögliche neue Standorte im Gespräch. Eines befindet sich am Nobistor 10, im ehemaligen Erotic Art Museum. Hier stünden 250 Quadratmeter zur Verfügung. Auch Olivia Jones will helfen und einen kompletten Raum in der Schmuckstraße kostenfrei zur Verfügung stellen. Die Fläche beträgt hier allerdings nur 40 Quadratmeter. Gleichzeitig möchte das Kult-Museum seine Einnahmensituation durch öffentliche Ausstellungen und Stadtteilführungen verbessern. Außerdem soll das Museum digitaler werden.

Über Thorsten Kolsch

Thorsten Kolsch