Home / Altona / Plage: Flugameisen greifen Menschen in Altona an

ANZEIGE

Plage: Flugameisen greifen Menschen in Altona an

flugameisen
Foto: Ameisenwiki / Joachim K. Löckener (https://en.wikipedia.org/wiki/de:GNU-Lizenz_für_freie_Dokumentation)

Altona wird aktuell von einer erhöhten Anzahl von Flugameisen heimgesucht. Einige Passanten sprachen sogar von regelrechten Angriffen. Doch der Naturschutzbund entwarnt: Sie seien ungefährlich und sogar wichtig. 

Sie tauchen oft in Schwärmen auf und scheinen sich derzeit vor allem in Altona wohlzufühlen. Sie sehen aus wie kleine Fliegen, doch in Wahrheit sind es sogenannte Flugameisen. Was schmerzhaft klingt, ist tatsächlich für den Menschen ungefährlich. Doch nervig sind die Mini-Insekten allemal.

NABU: Flugameisen sind wichtig!

Gleichzeitig weist der Naturschutzbund (NABU) darauf hin, dass die fliegenden Ameisen auf keinen Fall getötet werden sollten – erst recht nicht mit chemischen Maßnahmen. In diesem Jahr herrsche ohnehin ein Insektenmangel, da käme der warme Sommer und die damit einhergehende Häufung von Insekten gerade recht. Denn ohne Insekten würden Vögel und Fledermäuse keine Nahrung bekommen und das natürliche Ökosystem würde das Gleichgewicht verlieren. Außerdem sei der Balzflug der Ameisen eh nur von kurzer Dauer.

Über Thorsten Kolsch

Thorsten Kolsch