Home / Allgemein / Senat hebt Ausgangsbeschränkung auf

ANZEIGE

Senat hebt Ausgangsbeschränkung auf

Menschenleerer Hafen
Bald nicht mehr menschenleer? Ab 0 Uhr wird die Ausgangssperre aufgehoben.

Nach 40 Tagen wird die Corona-Notbremse gelöst: Am Dienstag tritt die Ausgangsbeschränkung zum letzten Mal in Kraft, ab 0 Uhr wird sie aufgehoben.

Seit Karfreitag galt die Ausgangsbeschränkung in Hamburg zwischen 21 und 5 Uhr. Der Nachtverkehr von Bahnen und Bussen wurde größtenteils eingestellt, das Haus sollte nur noch mit triftigem Grund verlassen werden. Grund dafür war die steigende Zahl der Neuinfektionen und eine Sieben-Tage-Inzidenz über 100. Am Dienstag lag der Wert bei 78,2 – und damit den siebten Tag in Folge unter der magischen 100er-Grenze.

Notbremse wird aufgehoben

Dank der sinkenden Zahlen wird die Notbremse nun Schritt für Schritt aufgehoben. In einem ersten Schritt fällt die Ausgangsbeschränkung weg: Ab Mittwoch, 0 Uhr, können sich alle Hamburgerinnen und Hamburger auch nachts wieder frei auf den Straßen bewegen. Auch Busse und Bahnen fahren wieder regulär.

Ausgangsbeschränkung: Positives Fazit

Hamburgs Innensenator Andy Grote zog eine positive Bilanz. Denn die sinkenden Zahlen seien das Ergebnis einer großen Disziplinleistung und die Bürgerinnen und Bürger hätten die Maßnahmen akzeptiert und mitgetragen. Nur 1.053 Verstöße wurden registriert – nicht gerade viel in einer Millionenstadt. Aber dem Lob folgte auch eine Bitte: Die weiteren Regelungen sind weiter einzuhalten und werden erst schrittweise gelockert.

Über Sophie Rhine