Home / Wedel / Ochsen- und Frühjahrsmarkt 2017

ANZEIGE

Ochsen- und Frühjahrsmarkt 2017

Schottische Hochlandrinder von Volker Klein (Foto: Heike Roth)

Wedel. „Wer rastet, der rostet“ könnte das Motto der Organisationsgruppe um den traditionsreichen Ochsen- und Frühjahrsmarkt sein. Denn auch für 2017 gibt es wieder zahlreiche Programmpunkte für die drei Festtage ab dem 28. April 2017 rund um den Ochsenmarkt. Die Stadt Wedel und Wedel Marketing haben sich wieder einiges einfallen lassen.

Auch wenn der Viehauftrieb aufgrund besonderer Auflagen des Ministeriums für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume für ein Jahr ausgesetzt wird, wird der Ochsen- und Frühjahrsmarkt von morgens bis nach Mitternacht mit Rindern und kleinen Tieren, Fahrgeschäften und einem bunten kulturellen Programm für Groß und Klein aufwarten.

Bereits am Freitag, 28. April, wird die traditionsreiche Marktveranstaltung, die auf eine über 400 Jahre alte Geschichte zurückblicken kann, mit dem Frühjahrsmarkt eröffnet. Die Schausteller warten von 14 bis 22 Uhr mit vier Fahrgeschäften und insgesamt 25 Jahrmarktsgeschäften noch bis Montag, den 1. Mai jeweils in der Zeit von 14 bis 22 Uhr auf kleine und große Besucher.

Am Ochsenmarkt-Samstag beginnt um 10 Uhr das bunte Programm im großen Festzelt und im Kleintierzelt. Im traditionellen Kleintierzelt informieren Vereine und Verbände zwischen 10 und ca. 15 Uhr über ihre Arbeit. Es werden der Kaninchenzuchtverein, der Jagdverband Hegering Wedel, die Bienenzüchter und der Heimatbund mit Reepschlägern anwesend sein. Für Technikfans stehen vor dem Zelt mehrere historische Traktoren zum Bestaunen bereit.

Wer bei alledem hungrig geworden ist, kehrt zum Frühschoppen zwischen 10 und 15 Uhr ins Festzelt ein, wenn lokale Chöre, Tanz- und Volkstanzgruppen, Zauberclown und Stelzenakrobaten ihr Können zeigen und zum Mitmachen einladen. Um 10.30 Uhr wird im Festzelt der traditionelle Ochse am Spieß der Fleischerinnung Pinneberg von Bürgermeister Niels Schmidt angeschnitten.

Samstagabend ab 18 Uhr heißt es Stelzen aus und Tanzschuhe an, denn dann ist Einlass zur großen Wedel Bullrock Night. Das Warm-up bildet die dreiköpfige Wedeler Band „Don’t Kill The Octopus“, mit einer Mischung aus Rock, Pop und Indie.

Headliner sind die Lokalhelden von „Selfish“, bekannt von ihren Auftritten auf dem Wedeler Hafenfest und Rockfestivals. Die fünfköpfige Band überzeugt das Publikum seit fast zwei Jahrzehnten mit Rock-Cover-Songs und eigenen Kompositionen. Auch auf dem Ochsenmarkt werden sie den Gästen mit echtem, ehrlichen, Rock einheizen. Eintrittskarten gibt es an der Abendkasse für 6 Euro.

Die Band „Selfish“

Das Datum des Ochsen- und Frühjahrsmarkts ist clever gewählt. Denn nach der großen Party am Samstagabend darf am Sonntag, 30. April, erst auf dem Flohmarkt ab 7 Uhr nach Lust und Laune gestöbert und abends gleich weiter gefeiert werden. Ab 20 Uhr wird im großen Festzelt zum Tanz in den Mai eingeladen. Die sechsköpfige Showband des Hamburger „Ohrbeben“-Kollektivs versorgt die Besucher mit Musik aus den 70ern bis heute. Danach übernimmt DJ Lovely die Bühne und es kann nach Herzenslust nach Musik vom Plattenteller, gemischt mit Saxophon-Livesets getanzt werden.

Schulauer Straße – Festplatz, Wedel

Über Louisa Heyder