Home / Wedel / Razzia wegen Hasskriminalität in Wedel

ANZEIGE

Razzia wegen Hasskriminalität in Wedel

Party-Skandal bei Berliner Polizei, Hasskriminalität in Wedel, Verfolgungsjagd an der Alster, Anschläge in Blankenese, Geschwindigkeitskontrollen, Hotel-Räuber, Pfeil-Angriff, Raubüberfall auf Hotel, Exhibitionisten, Bahnhof Altona, Polizei, Symbolfotom, Spielhalle in Othmarschen, Enkeltrickbetrüger, Fliegerbombe, Mann in die Elbe gestürzt
Foto: Marco (https://flic.kr/p/9ct51C), Lizenz: CC BY 2.0, https://creativecommons.org/licenses/by/2.0/)

Hass im Netz ist längst kein Kavaliersdelikt mehr. Jetzt ging die Polizei gegen Hasskriminalität in Wedel vor und durchsuchte dort eine Wohnung.

Am Dienstag fand bundesweit ein Aktionstag des Bundeskriminalamts gegen Hasskriminalität im Internet statt. Im Rahmen dieser Aktion wurde auch eine Wohnung in Wedel durchsucht. Bei einem 37-Jährigen wurde ein Laptop, ein Smartphone und ein Tablet beschlagnahmt. Der Mann soll bei der Polizei bereits bekannt gewesen sein und öffentlich zu Straftaten aufgerufen haben. Entgegen der mehrheitlich rechten Hass-Postings, sollen seine Posts link motiviert gewesen sein.

Aktionstag gegen Hasskriminalität in Wedel nur ein Anfang

Nicht nur in Wedel, in 14 Bundesländern wurden am Dienstag  ab 6:00 zahlreiche Wohnungen durchsucht und Verdächtige festgenommen. Darunter seien auch ein mutmaßlicher „Reichsbürger“ und zwei linksmotivierte Täter verhaftet worden. Gleichzeitig möchte die Polizei darauf aufmerksam machen, dass Bürger, die auf Hasskommentare im Netz stoßen, diese jederzeit bei der Polizei melden können.

Über Thorsten Kolsch

Thorsten Kolsch