Home / Wedel / Häkeln für das „Tipi der bunten Vielfalt“

ANZEIGE

Häkeln für das „Tipi der bunten Vielfalt“

Häkeln für ein buntes Miteinander der Kulturen: Die Bewohnerinnen aus dem Handarbeitskreis der Kursana Residenz Wedel (Foto: Kursana)

Wedel. Der Handarbeitskreis der Kursana Residenz Wedel übergab Nancy Gomez 35 selbst gemachte Quadrate für ihr neues Integrationsprojekt. Mit insgesamt rund 600 Häkelquadraten hat Gomez mittlerweile die Hälfte der Fläche für ihr „Tipi der bunten Vielfalt“ zusammen. 

35 selbst gehäkelte Quadrate in allen Regenbogenfarben lagen fertig zum Abholen bereit. Und weitere waren bereits in Arbeit, als Nancy Gomez in der vergangenen Woche den Handarbeitskreis in der Kursana Residenz Wedel besuchte. „Es herrschte eine so schöne Atmosphäre, als die Damen mit ihrer Handarbeit im Garten zusammensaßen und klönten“, sagt Gomez. „Ich freue mich, dass mein Projekt in der Senioreneinrichtung so positiv aufgenommen wurde und dass mich die Bewohnerinnen so eifrig unterstützen.“

Mit insgesamt rund 600 Häkelquadraten hat Nancy Gomez mittlerweile die Hälfte der Fläche für ihr „Tipi der bunten Vielfalt“ zusammen. Spätestens zur interkulturellen Woche im kommenden Jahr sollen alle 15 mal 15 Zentimeter großen Stücke aus Acrylwolle für das Zelt zusammengehäkelt sein. „Das Tipi soll so bunt sein wie die Menschen verschiedener Nationen, Hautfarben und Alter, die beim Projekt mitgewirkt haben“, sagt die Wedelerin mit chilenischen Wurzeln. „Ich wünsche mir, dass das Tipi dann bei allen möglichen Festen als Treffpunkt in unserer Stadt zum Einsatz kommt.“

Mitgebracht hatte Nancy Gomez die Idee für das Integrationsprojekt vom Kirchentag 2015 in Stuttgart, wo ein buntes Häkel-Tipi als „Zelt der Begegnung“ auf dem Vorplatz der Kreuzkirche für Aufsehen sorgte. Zurück in ihrer Heimatstadt konnte sie zusammen mit ihren Mitstreiterinnen Brigitte von Winterfeld und Hatice Sari im Laufe der letzten Monate einige Senioreneinrichtungen, einen Kindergarten und zahlreiche Einzelpersonen zum Mitmachen bewegen.

Auch die Flüchtlingsfrauen im Stadtteilzentrum „mittendrin“ und die Kinder der internationalen Tanzgruppe, die Nancy Gomez seit 16 Jahren leitet, unterstützen das Projekt nach Kräften. „Die jüngste der rund hundert Teilnehmerinnen, die für das Tipi häkeln, ist sieben Jahre alt. Die älteste ist bereits hundert“, freut sie sich. „Nur leider ist kein einziger Mann dabei, sonst wäre unser Projekt noch ein bisschen vielfältiger.“

Kursana Residenz Wedel
Gorch-Fock-Straße 4, Wedel

Über Louisa Heyder