Home / Termine / Ökologischer Weihnachtsmarkt im Museum der Arbeit

ANZEIGE

Ökologischer Weihnachtsmarkt im Museum der Arbeit

Der Ökologische Weihnachtsmarkt bietet zahlreiche Geschenkideen (Foto: SHMH Volker Hansen)

Barmbek. Am ersten Adventswochenende ist es wieder soweit: Ein Ökologischer Weihnachtsmarkt im Museum der Arbeit verbindet auch in diesem Jahr wieder Nachhaltigkeit und Adventsgeist zu einem Weihnachtsevent für die ganze Familie. Vom 1. bis 3. Dezember 2017 können die Besucher an vielfältigen Kunstgewerbe-Ständen nach den schönsten Geschenken stöbern, handgemachten Weihnachtsschmuck erwerben, in der Bio-Gastronomie schlemmen und schon ihr festliches Menü für den Heiligen Abend planen oder einfach nur das weihnachtliche Ambiente in den Räumlichkeiten des Museums genießen.

Ob Duft und Räucherwerk, Kleinmöbel und Wohnaccessoires, dekorative Gartenfiguren, gedrechselte Kunstwerke oder Taschenunikate aus Jute, ob feine Süßwaren, unterschiedliche Upcycling-Accessoires, biologisch und fairer Kaffeegenuss, historische Genuss-, Lebens-, Lust- und Rauschmittel oder Oliven-, Hanf- und Trüffelprodukte – auf dem Ökologischen Weihnachtsmarkt ist für jeden etwas dabei.

Mit seiner Kombination von sozialem Engagement, aktivem Umweltschutz und kreativem Recycling versteht sich der Ökologischen Weihnachtsmarkt als ein Forum, auf dem die unterschiedlichen Ausstellerinnen und Aussteller mit ihren Produkten, ihrer Kunst und ihren Ideen rund um das Thema Nachhaltigkeit im vorweihnachtlichen Ambiente auf ein interessiertes und anspruchsvolles Publikum treffen.

Neben dem vielfältigen Angebot an weihnachtlichen Geschenkideen gibt es darüber hinaus beim Ökologischen Weihnachtsmarkt am ganzen Wochenende ein Kinderprogramm mit zahlreichen Mitmach-Angeboten:

Das Waschlappentheater – Kleine Wunder aus der Wunderbar: Der Kofferzirkus mit lustigen Waschtieren, kurzen Gedichten und Geschichten vom Dachboden für Kinder und Erwachsene ab vier Jahren.  Mit dabei sind Lucy & die Waschmaus, das kleine Monster, die Elefantenparade und andere Wassertiere – alles 100 Prozent selbstgemachte Gestalten aus Up- und Recycling-Materialien von der Kleinen Wunderbar und 100 Prozent selbst geschriebene Gedichte von Herrn Kammann.

Kunstschule KRABAX: Am Mitmach-Stand der Kunstschule werden Kinder betreut und angeleitet, ein Kunstwerk zu malen und zu basteln.

Spaß am Töpfern: Klaus Peters bietet Kindern das Basteln mit Ton und Naturmaterialien an.

„Das Knotenspiel“: Das Hafenmuseum Hamburg ist ebenfalls auf dem Weihnachtsmart aktiv und bietet das „Knotenspiel“ an, ein maritimes Ratespiel rund um Kreuzknoten, Trossenstek, einfachen Palstek.

Öffnungszeiten am ersten Adventswochenende: Freitag von 14 bis 18 Uhr, Samstag von 10 bis 20 Uhr, Sonntag von 10 bis 18 Uhr.
Eintritt 5 Euro, ermäßigt 3,50 Euro, Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren haben freien Eintritt. 

Weitere Informationen gibt es online.

Museum der Arbeit
Wiesendamm 3, Barmbek

Über Louisa Heyder