Home / Termine / Dritte „Deichpartie“ auf Finkenwerder

ANZEIGE

Dritte „Deichpartie“ auf Finkenwerder

Die Finkenwerder Schmiede zeigt traditionelle Handwerkskunst

Am 9. und 10. September 2017 findet die dritte „Deichpartie“ auf Finkenwerder statt.

An diesem Wochenende öffnen sich auf der ehemaligen Elbinsel viele Türen, die normalerweise verschlossen sind. Besucher können zwei große Obsthöfe, traditionelle Werkstätten, Künstlerateliers und denkmalgeschützte Gebäude besuchen. Außerdem warten Traditionsschiffe auf Interessierte und in einer alten Schmiede glühen die Feuer. Der Bäckerinnerungsmeister Hamburg öffnet seine Backstube und backt zusammen mit den besuchenden Kindern „Schollenkekse“. Die unkommerzielle Veranstaltung mit rund 100 Aktiven (alle aus Finkenwerder) wird von sechs Anwohnern organisiert.

Durch die alte dörfliche Struktur am Rande der Großstadt im Spannungsfeld zwischen Tradition und Moderne, Seefahrt und Landwirtschaft oder auch Kunst und Handwerk ist eine Vielfalt entstanden, die in Hamburg einzigartig ist. Die Anwohner laden dazu ein, die ehemalige Elbinsel mit ihrer gesamten kulturellen Vielfalt an diesem Septemberwochenende zu entdecken.

An vielen Orten gibt es Musik von Klassik über Jazz bis zu Rock, viele spannende Mitmachaktionen und Lesungen laden zum Verweilen ein.In einer Ausstellung populärer Hamburger Maler ( z.B. Eduard Bargheer) werden Werke des Impressionismus gezeigt, die ihre Motive auf Finkenwerder fanden. Alle Bilder stammen aus Privatbesitz.

Termin: 9. und 10. September 2017 von 11 – 17 Uhr

Anreise: Interessierte können die 27 Veranstaltungsorte zu Fuß erwandern. Drei kostenlose Deichpartie-Busse bedienen jedoch auch einen Rundkurs zu allen Stationen. Am besten aber geht die Erkundung mit dem eigenen Fahrrad. Die Fähre 62 von den Landungsbrücken und Museumshafen Övelgönne kommt im 15-Minuten-Takt in Finkenwerder an.

Weitere Informationen rund um die Veranstaltung hier.

Über Johanna Raedecke