Home / Termine / Budnikowsky und die Biotüten

ANZEIGE

Budnikowsky und die Biotüten

Nicht nur an den Recyclinghöfen gibt es die Öko-Tüte: Auch Budnikowsky bietet sie an (Foto: Volker Meissner)

Seit Juli 2017 verteilt die Stadtreinigung Hamburg (SRH) kostenlose innovative Biotüten an die Einwohner. Bislang mussten diese in den Recyclinghöfen abgeholt werden, doch nun sind sie auch bei Budnikowsky erhältlich.

Jeder Bürger Hamburgs hat freien Zugang zu den Biotüten. Die Stadtreinigung erhofft sich eine verstärkte Nutzung der Biotonne, wenn die Entsorgung einfacher wird. Deswegen sind die 7,5 Liter fassenden Papiertüten mit Wachs beschichtet und somit auch feucht noch reißfest. Die Bürger sollen mit den neuen Biotüten mehr Speiseabfälle in der Küche sammeln und mit den Tüten in die grüne Biotonne entsorgen. Diese können dann  problemlos im Biogas- und Kompostwerk Bützberg kompostiert werden.

Pro Kalenderjahr stehen Benutzern 30 Tüten zu Verfügung. Unter www.stadtreinigung.hamburg/biotuete  kann ein Coupon angefordert werden, der vorzuzeigen ist. Einziger Nachteil: Diese Tüten hatten bislang nur die Recyclinghöfen ausgegeben. Ab sofort bietet allerdings auch die Drogeriekette Budnikowsky die Mülltüten in ihren 182 Filialen an. Somit ist der Zugang einfacher und die Ausreden für fehlende Mülltrennung müssen zukünftig noch ein wenig kreativer werden. „Von der Zusammenarbeit mit BUDNI profitiert die Umwelt“, ist SRH-Geschäftsführer Prof. Dr. Rüdiger Siechau überzeugt. „Ab jetzt kommen noch mehr Biotüten in den Umlauf und erleichtern die Getrenntsammlung von Bioabfällen.“

Über Johanna Raedecke