Home / Magazin / Unterhaltsames / Lady Bird – Mutter und Tochter im Clinch

ANZEIGE

Lady Bird – Mutter und Tochter im Clinch

KINO

TRAGIKOMÖDIE
Lady Bird – Mutter und Tochter im Clinch 

FOTO: 2018 UNIVERSAL PICTURES INTERNATIONAL ALL RIGHTS RESERVED  
FOTO: 2018 UNIVERSAL PICTURES INTERNATIONAL ALL RIGHTS RESERVED  
Der Alltag von Christine „Lady Bird“ McPherson (Saoirse Ronan) im kalifornischen Sacramento besteht aus High-School-Routine, Familientrouble und ersten ernüchternden Erfahrungen mit Jungs. Kein Wunder also, dass die 17-Jährige davon träumt, flügge zu werden. Im echten Leben rebelliert sie mit Leidenschaft und Dickköpfigkeit gegen die Enge in ihrem Elternhaus. Doch allzu leicht macht ihre Mutter (Laurie Metcalf) dem eigenwilligen und aufgeweckten Teenager die Abnabelung nicht. So ziehen beide zwischen Trotz, Wut und Resignation immer wieder sämtliche Gefühlsregister.

Greta Gerwigs „Lady Bird“ erhielt nach der Weltpremiere beim Telluride Film Festival euphorische Kritiken und unter anderem fünf Oscar-Nominierungen. Die amerikanische Regisseurin, Drehbuchautorin und Produzentin schildert in ihrem zum Teil autobiografischen Werk eine Liebesgeschichte zwischen Mutter und Tochter. „Die meisten Frauen in meinem Umfeld hatten als Teenager unendlich schöne, unglaublich komplizierte Beziehungen zu ihren Müttern“, erzählt Gerwig. „Ich wollte einen Film drehen, der genau das ins Zentrum rückt und in dem man in jedem Moment mit beiden Frauen mitfühlt. Ich wollte zeigen, dass beide auf schmerzhafte Weise daran scheitern, einander zu erreichen – und am Ende für ihre ultimative Liebe belohnt werden.“ Wer Recht oder Unrecht habe, sei dabei zweitrangig.

Für Greta Gerwig sind solche Momente die bewegendsten in einer Liebesgeschichte „und keine ist bewegender als die zwischen einer Mutter und ihrer Tochter.“

Ab 19. April

ACTIONDRAMA
A beautiful day  

Joe will die junge Nina beschützen FOTO: 2018 CONSTANTIN FILM VERLEIH GMBH
Joe will die junge Nina beschützen FOTO: 2018 CONSTANTIN FILM VERLEIH GMBH
Joe (Joaquin Phoenix), Ex-Militär und Ex-FBI-Agent, ist der Mann, der bei Kidnapping gerufen wird. Die Vergangenheit hat bei ihm tiefe Narben hinterlassen, seine schlimmen Erfahrungen kann er allerdings für die Rettung minderjähriger Entführungsopfer einsetzen. Eines Tages bekommt Joe von einem verzweifelten New Yorker Senator den Auftrag, dessen Tochter Nina (Ekaterina Samsonov) zu befreien, die in einem Bordell festgehalten wird. Im Laufe dieser Mission gerät Joe jedoch unerwartet in ein politisches Komplott. Er muss um sein Leben kämpfen – will Nina aber auch nicht zurücklassen.

Ab 26. April

HORRORTHRILLER
Ghost Stories

Mike Priddle traut seinen Augen nicht FOTO: 2018 CONCORDE FILMVERLEIH GMBH 
Mike Priddle traut seinen Augen nicht FOTO: 2018 CONCORDE FILMVERLEIH GMBH 
Professor Philip Goodman (Andy Nyman) glaubt nicht an übernatürliche Phänomene. Als der bekannte Skeptiker die Gelegenheit erhält, drei verblüffende paranormale Fälle zu untersuchen, sagt er nur deshalb zu, um sie als Schwindel zu entlarven.

Bei einem Fall rekonstruiert er das traurige Schicksal von Mike Priddle (Martin Freeman), einem unausstehlichen Geschäftsmann, der sehnlichst die Geburt seines ersten Kindes erwartet. Je länger Goodman forscht und recherchiert, desto schrecklicher sind die Geheimnisse, die er aufdeckt. Was er herausfindet, liegt jenseits seiner Vorstellungskraft und führt geradewegs in einen schockierenden Albtraum.

Nach dem gleichnamigen Theaterstück des britischen Autoren- und Regie-Duos Andy Nyman und Jeremy Dyson.

Ab 19. April

SCIENCE-FICTION
Ready Player One

Wade will der Wirklichkeit entfliehen FOTO: WARNER BROS. ENTERTAINMENT INC
Wade will der Wirklichkeit entfliehen FOTO: WARNER BROS. ENTERTAINMENT INC
Im Jahr 2045 ist die reale Welt nur schwer zu ertragen. Wirklich lebendig fühlt sich Wade Watts (Tye Sheridan) nur, wenn er in das gigantische virtuelle Universum OASIS entfliehen kann, in dem die Grenzen der Geografie, der Gesetze und auch der Identität aufgehoben sind. Entwickelt wurde OASIS vom genialen, exzentrischen James Halliday (Mark Rylance), der sein Vermögen und die totale Kontrolle über OASIS der ersten Person hinterlässt, die siegreich aus einem dreiteiligen Wettbewerb hervorgeht.

Steven Spielberg präsentiert ein Sci-Fi-Abenteuer nach Ernest Clines Bestseller, der sich zu einem weltweiten Phänomen entwickelt hat.

Ab 5. April

Über Hamburger Klönschnack