Home / Magazin / Unterhaltsames / Kinky Boots

ANZEIGE

Kinky Boots

MELDUNGEN 

Stadtkultur

Everybody say yeah
Kinky Boots

FOTO: STAGE ENTERTAINMENT/ MORRIS MAC MATZEN
FOTO: STAGE ENTERTAINMENT/ MORRIS MAC MATZEN
Hamburgs hochhackiger Musical-Hit steht fest: Das Feel Good-Musical Kinky Boots besticht durch die Musik und die liebenswert gezeichneten Hauptdarsteller.

Die schillernde Drag Queen „Lola“, die die Idee für den perfekten Nischenmarkt für die heruntergekommene Schuhfabrik von Price & Son liefert, und „Charlie“, der diese Fabrik geerbt hat. Die Rolle von „Lola“ stellt besondere Anforderungen an einen Darsteller. Zum einen eine stimmliche Bandbreite von eingängigen Popsongs bis zu klassischen Musical-Balladen. Eine besonders empfindsame Seite sowie natürlich das Können, auf hochhackigen Schuhen zu gehen und zu tanzen, runden das Rollenbild ab. „Ich freue mich auf die Verwandlung zu Lola!“, so Gino Emnes. „Bisher kennen mich die Musicalbesucher eher als „tough guy“ und nun kann ich meine sanfte Seite zeigen, was ich kaum erwarten kann … ich erkunde nun voller Begeisterung das Gehen auf High Heels und das schillernde Leben einer Drag Queen! Das wird ein Spaß!“ Dominik Hees ist begeistert: „Das gesamte Musical ist ein Spektakel, besonders die Musik ist der absolute Hammer. … eigens neukomponierte Songs, von berührenden Balladen über typisch ausgeflippten 80’s- Sound bis hin zu modernen Rock/Pop-Nummern ist alles mit dabei, … ein absolutes Gute-Laune-Musical, das jedem ein breites Grinsen ins Gesicht zaubert.“

Previews ab 29. November um 19.30, Operettenhaus Spielbudenplatz, Karten 39,90 bis 119,90 Euro in der Haspa- Filiale Jungfernstieg, für Vorstellungen ab 5.12. Karten Tel. 01805/4444 und Vvk.-St.

IM AUFSCHWUNG IX
Das Bundesjugendballett

FOTO: SILVANO BALLONE
FOTO: SILVANO BALLONE
Bei der Reihe ›Im Aufschwung‹ gibt die junge Compagnie in neuer Besetzung einen Einblick in die tägliche Arbeit und ihr vielfältiges Repertoire. Das Bundesjugendballett will bewegen: Die Compagnie aus acht jungen Tänzerinnen und Tänzern wurde 2011 von John Neumeier mit dem Ziel gegründet, das Ballett an neue Orte zu bringen und junge Zuschauer für Tanz zu begeistern.

13./14./16./17. Nov. um 19.30 Uhr, Ernst Deutsch Theater, Karten: 22 bis 39 Euro, inkl. Garderobe und HVV, Erm. auf Anfrage, öffentliches Training 19 Uhr Tel. 227 014 20

450-JÄHRIGER GEBURTSTAG VON C. MONTEVERDI
Il Ritorno d’Ulisse in Patria

FOTO: MONIKA RITTERSHAUS
FOTO: MONIKA RITTERSHAUS
Anlässlich des 450. Geburtstages von Monteverdi bringt die Staatsoper seine dritte Oper zur Aufführung. Das Werk handelt von der antiken Sage um die Heimkehr des Odysseus nach 10-jährigem Krieg und wurde 1640 in Venedig uraufgeführt. Regie führt der in Hamburg durch Salome und Pique Dame bekannte Willy Decker. Dirigent Vaclav Luks ist Spezialist für Alte Musik und hat die musikalische Leitung in dieser Übernahme vom Opernhaus Zürich.

Bis 11. November, um 19 Uhr, Staatsoper, Karten 6 bis 119 Euro, Tel. 35 68 68

WEIHNACHTSMÄRCHEN
Es war einmal – 7 Märchen auf einen Streich

FOTO: OLIVER FANTITSCH
FOTO: OLIVER FANTITSCH
Anlässlich des 200. Geburtstags der Grimmschen „Kinder- und Hausmärchen“ wird dieser Theaterspaß mit viel Musik für die ganze Familie präsentiert. Ein rasanter Märchen- Mix, quer durch die beliebtesten Geschichten der Brüder Grimm: Böse Feen, freundliche Hexen, gestiefelte Wölfe, hungrige Kater, gekrönte Frösche und schnarchende Prinzessinnen stellen den Märchenwald mal so richtig auf den Kopf – mit viel schöner Musik zum Mitsingen.

11. November bis 14. Januar, Mi-Fr 10 Uhr, Sa 11+15 Uhr, So 11+ 14.30 Uhr, Schmidt Theater, Karten Kinder 15,40/ Erw. 24 Euro, Tel. 31778899, Infos: 

www.tivoli.de

Katharina Apostolidis, Geigen- und Klavierlehrerin, Kulturredaktion
katharina.apostolidis(at)kloenschnack.de

Asklepios

EINE REISE UNTER DEN STERNEN DIESER WELT
Sehnsuchtsorte

FOTO: A. MOSER
FOTO: A. MOSER
Sinnbilder unserer Träume, wo das Glück greifbar ist, das sind Sehnsuchtsorte. Achill Moser, Weltenbummler und Fotojournalist, hat sie besucht: sagenhafte Orte voller Magie, die seit Jahrtausenden das Fernweh wecken. Mit seinem Sohn Aaron berichtet er von diesen Orten in einer packenden Live-Multivisionsshow an der Sternenkuppel. Die beiden Weltenbummler sind auf dem Land zu Fuß und per Geländewagen unterwegs, auf dem Wasser per Faltboot und Segelyacht, in der Luft per Ultraleichtflieger und im Heißluftballon. Es geht nach Kenia, Ägypten, Island, China und in den Oman, nach Marrakesch, Timbuktu, Florenz, Samarkand, Santorin, in die Sahara und zur Zugspitze. Kommen Sie mit auf eine spannende Reise zu den Orten der Sehnsucht. Im Planetarium Hamburg können Sie außerdem das Sternentheater erleben, den aktuellen Sternenhimmel an der großen Kuppel. Die Astronomen erläutern Ihnen in diversen anderen spannenden Veranstaltungen an anderen Tagen die Himmelskörper. Nach dem Planetariumsbesuch werden Kinder und Erwachsene Planeten und Sterne am nächtlichen Himmelszelt finden und benennen können.

26. November um 18/20.30 Uhr, Planetarium, Karten 18 Euro, Tel. 428 86 52-10

Über Hamburger Klönschnack