Home / Magazin / Unterhaltsames / Hinter jedem Stein ein Zwerg …

ANZEIGE

Hinter jedem Stein ein Zwerg …

KUNST & KÖNNEN 

Hinter jedem Stein ein Zwerg …

„Silberteich“ 
„Silberteich“ 
Ilse Tilsche Burzik aus Blankenese verbrachte eine wunderbare Kindheit im Harz, wo Sie hinter jedem Stein einen Zwerg vermutete, mit den Pflanzen sprach und in den Sonnenstrahlen zwischen den Bäumen Elfen sah.

Auch heute hat der Wald seine Wirkung auf sie nicht verloren. Oft ist sie zum sogenannten Blindzeichnen unterwegs und macht dann aus den Skizzen zu Hause Aquarelle bzw. Öl- oder Acrylbilder.

Bis 19. Februar
Am Kiekeberg 1
Blankenese


„Fehlfarben“ 

„London Brick Lane #3“  
„London Brick Lane #3“  
In der Holger Priess Galerie auf der Fleetinsel sind derzeit Bilder von Anett Stuth zu sehen. Während sie in ihren bisherigen Fotoserien die Welt collagenartig (de-)konstruiert hat, zeigen die Bilder der neuen Serie „Fehlfarben“ reale kurzzeitig existierende „Collagen“ in der Stadt.

Diese Collagen werden durch „Fehlfarben“ verstärkt und verdichtet. So entstehen künstlerische Unikate von zeitgenössischem, dokumentarischem Wert.

Bis 17. März
Admiralitätsstraße 71
Neustadt


Dr. O. Campe & Co. - Immobilien

Martin Bronsema: „Einbrechende Idylle“ 

In der Galerie St. Gertrude sind Werke von Martin Bronsema zu sehen. Der Hamburger Maler ist bekannt für seine Ölbilder, die Gegensätzliches überraschend zu einer gewollt künstlich-skurrilen Situation vereinen. Sein Interesse gilt dem schleichenden und subtilen Grauen, das idyllischen Szenen innewohnt.

Bis 24. Februar
Goldbachstraße 9
Altona


Ausstellung im Atelier Farbspiel 

Ein Bild von Marlies Sabban  
Ein Bild von Marlies Sabban  
Zu sehen sind Bilder von Friederike Bradtmüller und Marlies Sabban. Bradtmüller zeigt als Motive Gebirge, Nordsee, Mensch oder Tiere. Die Bilder der Seglerin Marlies Sabban entstehen als Ausgleich zu ihrem Beruf: Küsten, Leuchttürme und immer wieder die unterschiedlichsten Arten von Wolken sind ihre beliebtesten Motive.

Mo., Di., Fr., 9.30 bis 12 Uhr; Mi., Do., 15.30 bis 18 Uhr.


Bis 9. März

Hetlinger Straße 1
Holm


WRAGE SANITÄR, BEDACHUNG, HEIZUNG

Tamara Nickel Reepschlägerhaus 

Tamara Nickel in ihrem Atelier  
Tamara Nickel in ihrem Atelier  
Zu sehen sind Collagen in Mischtechnik. Die 1971 geborene Künstlerin befasst sich in ihrer Arbeit mit „Vielschichtigkeit“ sowie mit Stimmungen in verschiedener Hinsicht: aus der Technik heraus und auch aus Themen.

Anlässlich der Vernissage gibt Dr. Philipp-Christian Wachs, Geschäftsführer Vorstand und Direktor des Hauses Rissen eine Einführung.

Die Ausstellung ist vom 23. Februar bis 2. April zu sehen. Vernissage am:

Do., 22. Februar, 19.30 Uhr
Schauenburgerstraß 4
Wedel


Meerblick – Mehrblick 

Im Witthüs sind Bilder von Maren Goericke zu sehen. Die Rissenerin hat sich vor allem maritimen Motiven zugewandt, die sie mit Acryl auf Leinwand umsetzt. Im Vordergrund steht der persönliche Blick auf das Sujet.

Maren Goericke war zweimal auf der Art Maritim der Hanseboot vertreten.

Ab 5. Februar
Elbchaussee 499a
Blankenese


Pianohaus Trübger

Kunstkreis Schenefeld: „Rosas Rot“

Die Farbe gibt den Ton an
Die Farbe gibt den Ton an
Mit Acrylfarben gemalte Bildelemente, Monotypien und Kreidezeichnungen sind die Bestandteile der Bildkompositionen von Rosa Hipp. Die Arbeit an einem Bild erfolgt schichtweise.

Nicht das venezianische Rot der Renaissance (Pescheria, Stadt im Meer, Fischtheater), sondern das Alltagsrot, das in Gebrauchsgegenständen, auf Plastikplanen, an Häuserwänden und in Spiegelungen zu finden ist, wird in Rosa Hipps Bildern reflektiert. Aus mosaikartigen Bildgeweben entstehen Verdichtungen, werden zu gesplitterten Landschaften, Stadtansichten, auch maritime Bildelemente sind erkennbar. Vernissage am:

So., 4. Februar, 11 Uhr
Holstenplatz 3-5
Schenefeld 


Kunsthalle stellt Ausstellungsplan für 2018 vor 

Geplant sind die folgenden Ausstellungen:

„Honey, i rearranged the collection #3“ – Die Vermessung des Raums. 16. Februar bis 13. Januar 2019

Thomas Gainsborough, Die moderne Landschaft. 2. März bis 27. Mai

Control | No Control, Ausstellung im Rahmen der Triennale der Photographie Hamburg: Breaking Point. 8. Juni bis 26. August 2018

Entfesselte Natur. Das Bild der Katastrophe seit 1600. 29. Juni bis 14. Oktober

Lili Fischer. „Alles beginnt mit Zeichnen“. 19. Oktober bis 10. Februar 2019 

Philippe Vandenberg. Kamikaze. 16. November bis 24. Februar 2019

Heinrich Reinhold. Der Landschaft auf der Spur. 7. Dezember bis 10. März 2019

Weitere Informationen unter:

www.hamburger-kunsthalle.de


Textilpflege Utecht
Uwe Lau - Parkett & Dielen

Über Hamburger Klönschnack