Home / Magazin / Unterhaltsames / Auf den Spuren der Milchkuh

ANZEIGE

Auf den Spuren der Milchkuh


MELDUNGEN 

Panorama 

ERNÄHRUNG
Auf den Spuren der Milchkuh 

Image №2
Milchverkostung in der Schule
Für viele Hamburger Kinder geht im September die Schule wieder los. Das Frühstück ist dann besonders wichtig. Oft stehen Müsli mit Milch, Joghurt oder Käse auf dem Frühstückstisch. Dass diese Produkte von einem Tier stammen, wissen die wenigsten, weil den meisten Kindern der Bezug von Milchprodukten zur Kuh fehlt. Mit dem Lernset „KUH+DU macht Schule“ möchte die Welttierschutzgesellschaft die Kuh in den Unterricht holen und ein Bewusstsein für die Bedürfnisse der Tiere schaffen. Mit Unterrichtsmaterialien für zwei bis drei Schulstunden können Schüler die Bedürfnisse der Milchkühe kennenlernen. Bildkarten und Geschichten einzelner Kühe bringen die Haltungsbedingungen den Kindern spielerisch näher. Erklärt wird auch die Bedeutung von Bio-Siegeln.

www.kuhplusdu.de

AUSSTELLUNG
Leuchttürme im Norden 

Image №7
Matthias Bunzel (Geschäftsstellenleiter der Maritimen Landschaft Unterelbe) und Helge Staack (IG Seezeichen)
Viele der hoch aufragenden Leuchttürme entlang der Küste und Elbe dienen noch heute der Schifffahrt als Orientierungspunkte für die richtige Route. Jedoch sind etliche Leuchtfeuer bedingt durch die Entstehung modernster Technologien (GPSNavigationssysteme) sowie aus Rationalisierungsgründen abgeschaltet. Im günstigsten Fall dienen sie dann touristischen Zwecken, wie z.B. der alte Baljer Leuchtturm in Nordkehdingen. Die Fotografie-Ausstellung im Haus der Maritimen Landschaft Unterelbe zeigt nun eine breit gefächerte Auswahl der Leuchtfeuer, die vom rund 130 Jahre alten, denkmalgeschützten Leuchtturm Roter Sand in der Nordsee bis hin zum 1987 erbauten Leuchtfeuer auf Süderoogsand reicht. Dabei erstaunt den Betrachter die abwechslungsreiche Architektur der Leuchttürme von hoch aufragenden Stahlgitterkonstruktionen bis hin zu Holzbauten.

Öffnungszeiten: donnerstags bis sonntags sowie feiertags von 10 bis 15 Uhr. Eintritt frei.

Kirchenstieg 30, 21720 Grünendeich

MUSIK
Abenteuer-Reise rund um die Welt 

Am Sonntag, dem 6. September findet im Freilichtmuseum am Kiekeberg um 11.15 Uhr die Uraufführung von „Abenteuer- Reise rund um die Welt“ statt. Große und kleine Besucher gehen auf einen musikalischen Ausflug. Handlung: Die Maus Matscho langweilt sich zu Hause. Deswegen versteckt sie sich auf einem Schiff und dann in einem Hubschrauber. Ihre Reise führt sie so rund um die Welt. Dabei erlebt die Maus viele spannende Abenteuer. Das Schlagzeug-Ensemble Elbtonal Percussion begleitet die Besucher auf dem musikalischen Streifzug. Der Musikpädagoge Hans-Georg Spiegel führt humorvoll und kinderorientiert durch das Konzert. Die kleinen Musikfreunde können nach dem Konzert mit den Experten von Elbtonal musizieren und ihre eigenen Percussion-Instrumente bauen. Der Eintritt kostet für Kinder 1 Euro, Erwachsene zahlen 13 Euro inklusive Museumseintritt. Telefonische Kartenreservierung unter Telefon 79 01 76 25. Reservierte Karten müssen spätestens eine halbe Stunde vor Konzertbeginn abgeholt werden.

Am Kiekeberg 1
21224 Rosengarten-Ehestorf

KREATIVES
Neue Sonderausstellung im Elbmarschenhaus 

Image №4
„Sonniger Seelenbalsam“
Im September werden im Elbmarschenhaus Handwerkserzeugnisse und Fotografien gezeigt. Nina Lupp präsentiert selbstgenähte Hüte und Mützen unter dem label „feel good“-Mützen. Die Hobbyfotografin Margret Buttgereit zeigt Fotos unter dem Titel „Natur als Balsam für Geist und Seele“. Holzarbeiten stellt Malte Göpel aus. Die Werke wurden aus Fundstücken zu Kerzenständern oder Deko-Artikeln geformt. Vernissage am Freitag, 4. September, 16 Uhr. Öffnungszeiten: mittwochs bis sonntags, 10 bis 16 Uhr.

Hauptstraße 26, 25489 Haseldorf

KUNST
Fotoausstellung „Im Eis“ 

Die Galerie Hengevoss- Dürkop zeigt ab Sonntag, 6. September fotografische Arbeiten von Stefan Hunstein.

Die Ausstellung trägt den Titel „Im Eis“ und präsentiert Motive aus der Arktis. Durch neuartige technische Verfahren erzeugt Hunstein einen Bildeindruck, der an die Romantik erinnert.

Eröffnung am 6. September um 11.30 Uhr. Es spricht die Leiterin des Bucerius Kunstforums, Dr. Ortrud Westheider. Bis 17. Oktober.

Klosterwall 19
20095 Hamburg

KULTUR
Buchvorstellung im Ernst Barlach Haus 

Die Ausstellung „Kontrastbedürfnis“ setzt sich intensiv mit dem Architekten des Ernst Barlach Hauses, Werner Kallmorgen, auseinander und thematisiert dabei auch andere wichtige Gebäude Kallmorgens in Hamburg: Spiegel- Hochhaus, IBM-Hochhaus und Kaispeicher A (Elbphilharmonie). Mit Witz und Hintersinn untersucht die Berliner Künstlerin Isa Melsheimer den Funktionswandel dieser Architekturen.

Am Sonntag, dem 6. September 2015, 12 Uhr präsentiert das Ernst Barlach Haus im Rahmen eines Künstlergesprächs das druckfrische Buch zur Ausstellung. Isa Melsheimer wird mit Karsten Müller über ihre Installationen sprechen, die noch bis Anfang Oktober zu sehen sind.

Baron-Voght-Straße 50a
Ad №1
Ad №2

Über Hamburger Klönschnack