Home / Magazin / Regionales / Verein und Freizeit-Spielen und Feiern mit den Elbletten

ANZEIGE

Verein und Freizeit-Spielen und Feiern mit den Elbletten

SPORT

Verein und Freizeit – Spielen und Feiern mit den Elbletten

Klasse statt Masse – Fitnessstudios im Wandel

Die Hockey-Damen mit ihrem Trainer Ulli Brauns
Die Hockey-Damen mit ihrem Trainer Ulli Brauns
Laut der Homepage eines Münchner Hockeyclubs ist Elternhockey „eine Ansammlung von festesfreudigen Leuten, die so tun, als würden sie Sport treiben“. Bei den Elbletten in Blankenese natürlich weit gefehlt.

Im Mai 2002 gründete die Spielvereinigung Blankenese (SVB) ihre erste weibliche Elternmannschaft – die Elbletten, welche bei etlichen Freundschaftsspielen und Turnieren vorne mitspielen.

Die Mannschaft besteht nicht, wie viele glauben, aus ehemaligen Kaderspielerinnen, sondern aus sportlichen Frauen, die das elterliche Fachsimpeln am Spielfeldrand mit dem realen Spiel tauschen wollten. Ganzjährig trainieren die Damen zwischen 40 und 68 Jahren jeden Montag um 20.30 Uhr mit Trainer Ulli Brauns auf dem Kunstrasenplatz des Marion Dönhoff Gymnasiums.

Auch beim Feiern sind die Elbletten begeistert dabei: ob in der dritten Halbzeit im Clubhaus, bei der „Player’s Night“ beim traditionellen Elternhockeyturnier oder der alljährlichen Weihnachtsfeier sowie Geburtstagen.

Nun suchen die Elbletten weitere Mitstreiterinnen, wobei sowohl Könnerinnen als auch blutige Anfängerinnen willkommen sind. Hockey-Vorkenntnisse oder der Status „Mutter sein“ sind nicht erforderlich. Auch eigene Hockeyschläger sind kein Muss und können vor Ort ausgeliehen werden.

Wer Interesse hat, kann beim regulären Training vorbeischauen oder das spezielle Schnuppertraining besuchen.

Weitere Informationen bei Mannschaftsführerin Gaby Dühring, 0172/515 80 58. Schnuppertraining mit Spezialtraining für Anfängerinnen am Mo., 9. April, 20.30 Uhr, Willhöden 74, Blankenese

GTHGC
Alex Otte ist neuer Hockey-Damentrainer

Der Großflottbeker Tennis-, Hockey- und Golf-Club verpflichtet Alexander Otte als Trainer für seine Bundesliga-Hockeydamen. Der Ur-Flottbeker kehrt nach fast acht Jahren zu seinem Heimatverein zurück. Er übernimmt die Damen des GTHGC ab dem 1. August für drei Jahre und wird somit Nachfolger von Ex-Bundestrainer Michi Behrmann.

Niels zu Solms aus dem Hockey-Vorstand freut sich über den Zugewinn: „Er lebt wie kaum ein Trainer in Deutschland die professionellen und athletischen Aspekte des Hockeys und kennt den GTHGC, seine Strukturen und die 1. Damen sehr gut.“ Otte, der gerade mit der Nationalmannschaft der Herren Vize-Weltmeister in Berlin wurde, ist Sportwissenschaftler, zertifizierter Personal- sowie Kraft- und Fitnesstrainer.

Gyme

FUSSBALL
RSV mit neuen Möglichkeiten

Trotz Wind und Kälte zeigten die Mannschaften vollen Einsatz. FOTO: FRANK WECHSEL/SPOMEDIS
Trotz Wind und Kälte zeigten die Mannschaften vollen Einsatz. FOTO: FRANK WECHSEL/SPOMEDIS
Vor einem Jahr wurden am Marschweg die langersehnten Kunstrasenplätze des Rissener Sportvereins eingeweiht. Für die Verantwortlichen um Jugendleiter Jan Hadler war das der Startschuss für eine komplette Neuausrichtung des bis dahin kaum wahrgenommenen Dorfvereins, bei dem sich die Mitglieder jahrzehntelang mit einem Grandplatz begnügen mussten.

Seitdem haben nicht nur diverse Punkt- und Testspiele gegen lokale und regionale Spitzenteams stattgefunden, auch das Sommerfest mit über 1.000 Besuchern sowie das Flutlichtturnier im Herbst waren Erfolge. Vom 17. bis 18. März veranstaltete der RSV nun ein zweitägiges Fußballturnier (Rissen vV-Cup) mit über 55 Mannschaften aus Hamburg und Umland. Hierbei stand neben dem sportlichen Wettbewerb in erster Linie der Spaß im Vordergrund. „Wir freuen uns, dass es endlich möglich ist, im RSV ein Turnier dieser Größenordnung zu veranstalten”, sagt Sportwartin Andrea Sieslack.

Wer Lust hat, selbst für den RSV zu kicken oder sich als Trainer, ehrenamtlich oder lieber nur als Sponsor zu engagieren, kann sich an die Geschäftsstelle des Rissener Sportvereins e.V. wenden.

Telefon 81 27 46

www.rissenersv.de

KOMET BLANKENESE
Fußballspieler gesucht

Die Seniorenmannschaft von Komet Blankenese braucht dringend Verstärkung. Interessierte, die (wieder) Lust auf Fußball haben und zwischen 37 und 50 Jahre alt sind, können ganz unverbindlich beim wöchentlichen Training am Mittwoch um 20 Uhr auf der Kunstrasen-Sportanlage Dockenhuden in der Schenefelder Landstraße vorbeischauen.

Weitere Informationen unter Telefon 0176/70 04 95 39 oder 0177/216 93 98

Über Hamburger Klönschnack