Home / Magazin / Regionales / Quidditch in Blankenese

ANZEIGE

Quidditch in Blankenese

SPORT

Quidditch in Blankenese

Wie bei Harry Potter

Das Kidditch-Team von der Gorch-Fock-Schule
Das Kidditch-Team von der Gorch-Fock-Schule
Auf Besen fliegen können sie nicht, aber Quidditch spielen schon: An der Gorch-Fock-Schule in Blankenese trainiert seit Februar das erste Kinder-Quidditch-Team Deutschlands.
Quidditch war bisher nur in der fiktiven Zauberwelt von Harry Potter möglich, doch seit 2005 gibt es den Ballsport tatsächlich in der Realität. Auch an der Gorch-Fock-Schule in Blankenese schwingen sich im Rahmen der Ganztagsbetreuung Jungs und Mädchen im Alter von neun bis zehn Jahren jeden Donnerstag beim Kidditch-Kurs (Kinder-Quidditch) auf die Besen.

Die Kontaktsportart ist eine Mischung aus Dodgeball (ähnlich wie Völkerball), Rugby und Handball und wird mit einer Plastikstange als Besen-Ersatz zwischen den Beinen gespielt. Das erinnert zum einen an den Magiersport aus den Romanen, zum anderen sorgt die Stange für ein Handicap, da immer eine Hand am Besen sein muss und somit auch nur eine Hand zum Fangen und Werfen frei ist.

Das Spiel hat anspruchsvolle Regeln und erscheint auf den ersten Blick als Durcheinander – schließlich befinden sich fünf Bälle (ein Quaffel, drei Klatscher und ein goldener Schnatz) und 14 Spieler auf dem Spielfeld. Bei den Spielpositionen Hüter, Jäger, Treiber und Sucher ist für jedes Kind und seine Fähigkeiten die passende dabei, sodass auch kleine Mädchen Tore werfen können, ohne dabei größeren Jungs unterlegen zu sein.

Der bei Harry Potter eigenständig fliegende Schnatz ist beim Kidditch ein Tennisball in einer gelben Socke, der einem Kind aus dem Hosenbund baumelt und vom Sucher herausgezogen werden muss. Das Fangen des Schnatzes bringt dem Team 30 Punkte und beendet das Spiel.

Interessierte können sich unter kidditch@quidditch-hamburg.de informieren.

Autorin: louisa.heyder@kloenschnack.de

www.quidditch-hamburg.de

BASKETBALL
SC Rist erneut Deutscher Ü35-Meister

Der SC Rist hat den Deutschen Meistertitel in der Altersklasse Ü35 erfolgreich verteidigt. In Hagen holten die Wedeler nach 2008, 2009 und 2016 zum vierten Mal den Pott, indem sie im Endspiel den SV Haspe 70 aus Hagen mit 54:51 besiegten.

Zunächst lagen die Rister im Endspiel lange zurück. Noch zwei Minuten vor Abpfiff führte Hagen mit fünf Punkten. Dank guter Defensivarbeit und Blocks konnte André Bade zwei wichtige Dreier-Punkte erzielen, die den SC Rist wieder in Führung brachte.

BEWEGUNG MIT KIND
Sport bei der Familienbildung Blankenese

Die Heldenlaufteilnehmer aus dem Vorjahr
Die Heldenlaufteilnehmer aus dem Vorjahr
Unter Anleitung der routinierten Marathonläuferin Marion Hahn kommen Lauf – interessierte für den Blankeneser Heldenlauf wieder auf Touren. Noch bis zum 18. Juli unterstützt die Läuferin mit Aufwärmübungen, Tipps für die Haltung und der richtigen Atemtechnik, um die ersten fünf Kilometer zu schaffen.

Ziel ist es, beim gemeinsamen Heldenlauf die 6,2-Kilometer-Distanz locker zu bewältigen.

Dienstags, 9.15 bis 10.15 Uhr

Mütter mit Babys ab circa zehn Wochen können sich beim Buggybuilding fit halten. Buggybuilding ist ein auf die körperlichen Bedürfnisse nach Geburt und Rückbildung zugeschnittenes Outdoor-Fitnesstraining, bei dem Baby und Buggy mit dabei sind.

Dienstags, 10.15 bis 11.15 Uhr
Beide Kurse finden im Hirschpark statt, Eingang Mühlenberg, Anmeldung unter

www.fbs-blankenese.de

FUSSBALL
Elbe-Cup bei Komet Blankenese

Bereits zum 13. Mal ist die Fußballabteilung der FTSV Komet Blankenese Ausrichter des Elbe-Cups, eines der größten Jugenfußballturniere in Norddeutschland. Gemeldet sind bis jetzt schon über 130 Mannschaften, die über das Pfingstwochenende ein großes Fußballfest feiern. Von Samstag bis Sonntag wird jeweils von 9 bis 17.30 Uhr parallel auf vier Plätzen gespielt.

Neben einer Grillstation und einem großen Verpflegungsstand gibt es auch wieder einen Stand der Firma NSO mit Sportbekleidung.

Sa. bis So., 3. bis 5. Juni
Schenefelder
Landstraße 85, Blankenese

Über Hamburger Klönschnack