Home / Magazin / Regionales / Leuchtturmpokal-Turnier in Rissen

ANZEIGE

Leuchtturmpokal-Turnier in Rissen

SPORT

Leuchtturmpokal-Turnier in Rissen

Tennis

Tennis spielen und nebenbei plaudern.
Tennis spielen und nebenbei plaudern.
Das größte Tennisturnier der Elbgemeinden ruft zum bereits 51. Mal zu seinem beliebten Leuchtturmpokal-Turnier nach Rissen. Dieses Jahr geht es nicht nur um Spaß, sondern auch um Punkte.
Auch in diesem Jahr veranstaltet der THK Rissen vom 26. August bis 2. September sein traditionelles Leuchtturmpokal-Turnier auf der Anlage des THK Rissen am Marschweg 75. Bei der mittlerweile 51. Auflage findet das größte Tennisturnier der Elbgemeinden erstmals mit LK-Wertung (Leistungsklasse) für Damen 40 und 50 sowie für Herren 40, 50, 60, 65 und 70 statt. Teilnehmer können also Punkte sammeln und sich offiziell herunterspielen. Den Finalisten der Einzelkonkurrenzen winken dabei insgesamt 1.000 Euro Preisgeld.

Der begehrte Pokal.
Der begehrte Pokal.
Zusätzlich zum Wettkampf wird beim Leuchtturmpokal auch gefeiert. Nach der Siegerehrung am letzten Turniertag lädt Gastwirt Christoph Löb ab 19 Uhr zur „Player’s Party“ mit Tombola ins sanierten Clubhaus „Le Club“ ein. Begleiter und andere Sportbegeisterte sind neben den Spielern ebenfalls willkommen.

Seit über 50 Jahren treffen sich jährlich über 100 Senioren aus den Tennisvereinen in ganz Hamburg zum Turnier und anschließendem Fachsimpeln neben dem Platz. Die Turnieranmeldung ist online unter www.mybigpoint. tennis.de möglich. Für die Teilnahme wird ein Nenngeld von 25 Euro berechnet. Meldeschluss ist der 21. August. Rückfragen während der Turnierwoche unter Telefon 0170/505 33 52.

www.thk-rissen.de

SC RIST
W15 überzeugt mit 2. Platz beim Turnier in Gniezno

Erstmals hat eine Rist-Jugendmannschaft beim internationalen Turnier in Gniezno in Polen teilgenommen. Die W15, die im Juli schon Hamburger Meister geworden war, konnte dabei das Finale erreichen, unterlag dort knapp und konnte sich über den zweiten Platz von zwölf Teams freuen.

In der abschließenden Siegerehrung erhielten die Risterinnen ihren Pokal und die Medaillen. Als dann noch Matilda Schmalisch als beste Spielerin des Turniers (MVP) ausgezeichnet wurde, war das ein schöner Abschluss für diesen gelungenen Ausflug.

HOCKEY
THCAB steigt in Regionalliga auf

Die 1. Herren des THCAB
Die 1. Herren des THCAB
Mit einem 1:0-Sieg in Bremen konnten die 1. Herren des THCAB aus Bahrenfeld kürzlich einen historischen Erfolg erlangen. Das erste Mal in der 110-jährigen Vereinsgeschichte stiegen sie in die Regionalliga Nord auf, die dritte Bundesliga von Hamburg, Schleswig-Holstein und Niedersachsen.

Beim entscheidenden Spiel waren die Leistungen der Hamburger und Bremer zunächst sehr ausgeglichen, weshalb in der ersten Halbzeit kein Tor fiel. Sechs Minuten vor Ende der zweiten Halbzeit schoss Felix Michel das Siegertor. Nach Abpfiff gab es für Spieler und Fans kein Halten mehr, sodass der Platz gestürmt wurde und sich alle in den Armen lagen. Nach zahlreichen Bierduschen ging es in die Kabine und danach ins Bremer Clubhaus zum Anstoßen. Wieder zu Hause wurde der Aufstieg ebenfalls gebührend gefeiert.

INITIATIVE
Tennis for free in Wedel

Unter dem Motto „Weg von der Konsole – ran an den Tennisschläger“ hat die Alexander-Otto-Stiftung eine Initiative ins Leben gerufen, die Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit gibt, ein Jahr lang kostenfrei den Tennissport kennenzulernen. Schirmherr des Projektes ist der ehemalige Wimbledon-Sieger Michael Stich.

Der Tennis-Club Wedel ist Teil der Initiative und ermöglichte in den letzten fünf Jahren bereits 25 Teilnehmern ein sportaktives Mitgliedsjahr.

Nun können sich Interessierte für eine kostenfreie Mitgliedschaft für 2018 bewerben. Anmeldung online unter www.tennis-forfree. de oder direkt beim Verein unter

www.tennisclub-wedel.de

Über Hamburger Klönschnack