Home / Magazin / Regionales / Entdecke Neues im Verein

ANZEIGE

Entdecke Neues im Verein

SPORT

Entdecke Neues im Verein

Sport im Westen

Bewegung und Sport in all seinen Facetten
Bewegung und Sport in all seinen Facetten
Das Onlineportal VereineHH bietet zum neuen Jahr die Möglichkeit, Sportangebote in der Umgebung von unterschiedlichen Vereinen zu finden und sich ehrenamtlich zu engagieren. Dazu gehört auch Komet Blankenese.
Die Kampagne „Entdecke Neues im Verein“ ist eine Hamburger Sportinitiative vom Verband für Turn- und Freizeit, der Stadt Hamburg, dem Hamburger Sportbund, Hamburger Fußball-Verband, Hochschul- und Betriebssportverband sowie diversen Großsportvereinen. Die Kampagne soll nicht nur bei Kindern und Jugendlichen die Freude an Sport fördern, sondern auch Erwachsenen zeigen, dass das Hamburger Sportangebot nicht nur aus Fußball, Tennis und Hockey besteht.

Auch die Turnabteilung und das Fitness-Center von Komet Blankenese sind Teil der Initiative. An zwei Terminen im Januar präsentiert der Verein allen Interessierten die Sportmöglichkeiten beim FTSV Komet Blankenese. Im Fitnesscenter in der Simrockstraße können beispielsweise in der Sport-Lounge die Geräte unter Anleitung der Trainer getestet werden.

In der Turnhalle der Schule Schenefelder Landstraße wird das Angebot von Power- und Rücken-Fitness über Jazztanz, Yoga, Faszien-Yoga, Pilates, Feldenkrais und Qigong bis zu Osteoporose- und Rehasport vorgestellt. Sport- und Trainingseinheiten können Sportbegeisterte direkt vor Ort ausprobieren.

Unter dem Motto „Wie fit bin ich?“ kann außerdem das Europäische Fitness-Abzeichen erlangt werden.

Sa., 13. Januar, 14 bis 18 Uhr Simrockstraße 62, Blankenese
So., 14. Januar, 14 bis 17 Uhr, Schenefelder Landstraße 206, Iserbrook

www.vereinehh.de

CHEERLEADING
CCB sucht Verstärkung

Die seit über einem Jahr bestehende Cheerleading Gruppe Comet Cheerleading Blankenese (CCB) ist mittlerweile auf 15 Mitglieder angewachsen. Für erste Wettbewerbe wird bereits fleißig geübt, auch der Auftritt beim Benefizspiel der Komet-Legenden gegen die Asklepios Kliniken war ein Erfolg.

Nach wie vor sucht die Gruppe Verstärkung, da viele weitere Auftritte folgen sollen.

Mädchen im Alter zwischen sieben und vierzehn Jahren können die Sportart mit Trainerin Saskia Behn, die bereits Cheerleading-Erfahrung in den USA sammeln konnte, bei einem Probetraining entdecken.

Weitere Informationen bei Volker Tausend.

v.tausend@komet-blankenese.de

REITSPORT
Dressur- und Springfestival in Sülldorf für 2018 abgesagt

Das Hamburger Dressur- und Springfestival des Reitvereins am Klövensteen, welches im Zucht- und Pensionsbetrieb der Familie Ramcke in Sülldorf stattfindet, pausiert im Jahr 2018. Grund dafür ist die Pferdekrankheit Druse, die im Frühjahr und Sommer 2017 auf der Anlage kursierte. Die hochansteckende Infektionskrankheit befällt die Atemwege von Pferden und kann unbehandelt zum Tod der Tiere führen.

Seit Mitte August ist der Reitstall Ramcke wieder komplett drusefrei. Tierärztliche Untersuchungen haben dies nachweislich bestätigt. Die Stallungen der Anlage wurden zudem im Spätsommer gewaschen und desinfiziert.

Als rein präventive Maßnahme haben sich Stallbetreiber sowie der Vorstand des Reitvereins am Klövensteen im Sinne aller Turnierreiter und Gäste dennoch zu einer Turnierpause entschieden.

Im Frühjahr 2019 findet das Festival wieder traditionell in Sülldorf statt.

BASKETBALL
Neue Hoffnung in der U16-Nationalmannschaf

Anna Suckstorff. FOTO: CLAUS BERGMANN
Anna Suckstorff.
FOTO: CLAUS BERGMANN
Anna Suckstorff vom SC Rist nahm kürzlich am Nominierungslehrgang für die deutsche U16-Nationalmannschaft teil. Mit Erfolg: Sie schaffte den Sprung in den 19-köpfigen Bundeskader.

Bereits im Oktober wurde die 15-Jährige beim Bundesjugendlager in Heidelberg gesichtet und gemeinsam mit 28 weiteren Talenten aus dem gesamten Bundesgebiet zur Folgesichtung eingeladen. „Anna ist schnell auf den Füßen, sehr bissig und will den Ball haben“, sagt ihr Trainer bei den 1. Damen, Manfred Schuncke. Die junge Sportlerin sei äußerst willensstark und eine echte Kämpfernatur, die sich für ihre Mannschaft aufreibe und für ihr Team über ihre Schmerzgrenze gehe.

Mit 10,9 Punkten pro Spiel steht Suckstorff in der Korbjägerliste der Rist-Damen (2. Regionalliga) in dieser Saison an der Spitze und übernimmt als Spielmacherin Führungsaufgaben.

Über Hamburger Klönschnack