Home / Magazin / Regionales / Eigene Halle in den EVO gesucht

ANZEIGE

Eigene Halle in den EVO gesucht

SPORT

Eigene Halle in den EVO gesucht

Parkour

Hindernisse spielend überwinden – das ist Parkour
Hindernisse spielend überwinden – das ist Parkour
Der Wedeler Parkour-Verein Nandu ist schon seit einiger Zeit auf der Suche nach einer eigenen Halle im Hamburger Westen. Dafür wären auch ehemalige Gewerbe-, Lager- oder Industriehallen geeignet.

Der Wedeler Parkour und Freestyleturnen Verein Nandu e.V. startet mit großen Plänen ins Frühjahr. Eine eigene Halle muss her.

Parkour ist eine Verbindung aus Turnen und Spielerei, bei der Hindernisse allein mit den Fähigkeiten des eigenen Körpers möglichst effizient und schnell überwunden werden. Bei der Sportart geht es darum, durch den natürlichen Spaß an Bewegung den eigenen Körper besser kennenzulernen und zu kontrollieren, sich selbst und andere Menschen zu schätzen sowie kreative Lösungen für alltägliche Situationen zu suchen. Der Fokus liegt dabei auf Verbesserung und Stärkung von sich selbst und nicht auf Wettkampf und Leistung. „Bei uns ist jeder willkommen, egal ob klein oder groß, dick oder dünn”, sagt Basko Falkenberg, 1. Vorsitzender von Nandu e.V in Wedel.

Der Verein wurde Anfang 2016 gegründet und bietet für Kinder, Jugendliche und Erwachsene ab sechs Jahren regelmäßige Vereinstrainings, Geburtstagsevents sowie Ferienkurse in Wedel, Bahrenfeld und St. Georg an. Um sein sportliches Angebot erweitern und ausbauen zu können, sucht der Verein eine eigene Halle im Hamburger Westen oder im Umland. Zahlreiche Möglichkeiten wurden bereits überprüft, jedoch konnte bisher keine passende Lokalität gefunden werden. Auch die Umfunktionierung einer ehemaligen Gewerbe-, Lageroder Industriehalle wäre möglich.

Für Hinweise unter der E-Mail info@teamnandu.com ist Basko Falkenberg dankbar.

www.teamnandu.com

SC RIST
Klassenerhalt geschafft

Am vorletzten Spieltag der Abstiegsrunde der 2. Basketball-Bundesliga ProB bezwangen die Rister die Cuxhaven Baskets mit 66:55. Damit steht der Klassenverbleib fest. „Wir haben in dieser Saison insgesamt keine gute Saison hingelegt, aber wir wollten uns vernünftig verabschieden“, so Stefan Altemüller, der von Trainer Felix Banobre für die Partie gegen die Niedersachsen die Rolle des Cheftrainers übertragen bekam. „Wir haben lange warten müssen, bis wir den Klassenerhalt sicher hatten. Es war natürlich eine Erleichterung, als wir wussten, dass wir es geschafft haben“, so Banobre.

BASKETBALL
SC Rist-Mädchen sind Hamburg Vize-Meister

Trainer Marc Köpp war mächtig stolz, als seinen U14-Schützlingen die Silbermedaillen umgehängt wurden. Im Endspiel um die Hamburger Meisterschaft hatte die von Köpp und Andrea Koschek betreute Mädchenbasketballgruppe zwar den Hamburg Warriors den Vortritt lassen müssen, aber das änderte nichts am positiven Fazit: „Die Mädchen haben sich super entwickelt und kontinuierlich verbessert. Das war ein großartiger Saisonhöhepunkt.“

Die zum Großteil aus Spielerinnen des 2005er-Jahrgangs bestehende Mannschaft hatte sich gegen die meist ältere Konkurrenz gut geschlagen. Teils waren die Gegenspielerinnen eineinhalb Jahre älter. Den zunächst kräftig angewachsenen Rückstand drückten die Mädchen zwischenzeitlich noch auf neun Punkte. Die Warriors gewannen das Finale letztlich mit 76:56.

Beim anschließenden Grillfest wurde das gewonnene Edelmetall noch gebührend gefeiert.

POLO
Start der Turniersaison in Klein Flottbek

Hoch zu Pferde dem Ball nach.FOTO: BERNHARD WILLROTH
Hoch zu Pferde dem Ball nach.

FOTO: BERNHARD WILLROTH
In Deutschlands größtem Polo Club in Klein Flottbek startet am ersten Maiwochenende wieder die neue Polosaison. Allen Freunden des Polosports und allen Pferdesportinteressierten bietet sich so die Möglichkeit, Polo hautnah zu erleben. Der Club steht allen Zuschauern offen, bei freiem Eintritt können Jung und Alt jederzeit die Turniere von der Terrasse vor dem denkmalgeschützten Clubhaus verfolgen.

Im Mai veranstaltet der Polo Club gleich drei Turniere: 4. bis 6. Mai die Hamburg Polo Trophy, am 13. Mai das FIP Polo JugendCamp – Kids Turnier und vom 25. bis 27. Mai die Clubmeisterschaften des HPC. Alle Turniere jeweils ab 14 Uhr.

Jenischstraße 26
Klein Flottbek

Über Hamburger Klönschnack