Home / Magazin / Leben & Treiben / Tassenkuchen mit Erdbeeren

ANZEIGE

Tassenkuchen mit Erdbeeren

LEBEN UND TREIBEN 

Leib & Seele, April 2017

FRÜHLING
Tassenkuchen mit Erdbeeren

Image №6
Besonderen Pfiff verleiht die Maracuja-Quarkcreme
Die Gartensaison lädt mit Früchten und frischen Salaten zum Genießen unter schattigen Bäumen im Grünen ein. SweetFamily von Nordzucker hat hierfür die passenden Rezeptideen entwickelt.

Für den Teig:
1 EL weiche Butter zum Einfetten, 80 g brauner Zucker, 120 g Weizenmehl, 15 g Speisestärke, 2 TL Backpulver, 2 Eier (M), 60 ml Maracuja-Nektar, 1 Päckchen Vanillezucker, 90 ml Rapsöl, 80 g Magerquark.

Für das Topping:
500 g Erdbeeren, Saft von 1 Zitrone, 100 ml Maracuja-Nektar, 170 g Magerquark, 100 ml Vollmilchjoghurt, 80 g brauner Zucker, Zitronenmelisse zum Garnieren

Zubereitung:
Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze (Umluft 160°C) vorheizen. Sechs Tassen mit weicher Butter ausstreichen, mit 20 g braunem Zucker ausstreuen und auf ein Backblech stellen.

Für den Teig Mehl mit Speisestärke und Backpulver mischen. Eier mit Maracuja-Nektar ca. 2 Minuten schaumig schlagen. Restlichen braunen Zucker und Vanillezucker zugeben und weitere 3 Min. schlagen. Rapsöl mit Magerquark verrühren und unter Eierschaum rühren. Mehlmischung unterziehen. Teig auf die vorbereiteten Tassen verteilen. Backblech auf mittlerer Schiene in den vorgeheizten Backofen schieben. Die Tassenkuchen ca. 30 Min. goldbraun backen, herausnehmen und abkühlen lassen.

Für das Topping Erdbeeren waschen, putzen und vierteln. Zitronensaft mit Maracuja-Nektar verrühren und Tassenkuchen damit tränken. Magerquark mit Vollmilchjoghurt und braunem Zucker glatt rühren. Tassenkuchen mit Erdbeeren, Quarkcreme und Zitronenmelisse garnieren.

Zubereitungszeit: ca. 60 Min. plus Abkühlzeit

HIRSCHPARK
Schlemmerfrühling im Witthüs

Image №12
In der Natur weckt der Frühling die Lebenslust. Im Hirschpark lockt das Witthüs mit dem kulinarischen Frühling. Eine wunderbare Gelegenheit etwas Besonderes zu genießen. Als Vorgeschmack auf den Schlemmersommer, Hamburgs beliebtes Angebot der gehobenen Gastronomie, bietet das Witthüs den Schlemmerfrühling an.

Ein exzellentes Vier-Gänge-Menü unterstreicht die wunderbare Jahreszeit: Gratinierter Ziegenkäse an Wildkräutersalat mit Mango-Chutney und Spargelvinaigrette, hausgemachter Flusskrebs-Spargel-Raviolo an Bärlauchschaum, Scaloppine vom Holsteiner Kalb an Limonensauce mit glasiertem Spargel, Kerbelmöhrchen und getrüffeltem Kartoffelpüree und zum krönenden Abschluss eine Variation von Erdbeere, Rhabarber und Mascarpone, pro Person 38 Euro.

Reservierung unter Telefon 86 01 73, oder unter info@witthues.de

11. April bis 31. Mai, Elbchaussee 499a, Blankenese

Klassiker-Tage

ELBCANTEEN
Suppkulturi

Image №10
Die „Seelen“ des Bistros: Beate (Küche) und Eva Stöhlmacher (Tresen)
Ein neues Bistro & Catering erfreut die Waitzstraße. In der Nummer 23 befand sich einige Monate eine Küche für leckere Suppen und Snacks. Jetzt sind zwei waschechte Hamburger Deerns dort wieder eingezogen und bieten täglich wechselnde Mittagstische zu moderatem Preis. Dafür wurde die offene Küche deutlich erweitert – Beate kocht am liebsten „öffentlich“!

Die Mitarbeiter der benachbarten Büros und Banken haben das dankbar angenommen: viel Frisches für die Mittagspause! Parallel bauen die beiden ein Catering auf. Mit halben Bagles für den kleineren Appetit, als Fingerfood und auf Wunsch vegetarisch. Übrigens: Täglich wechselnde und richtig leckere Suppen gibt’s immer noch. Die wöchentlich wechselnde Mittagskarte (11 bis 16 Uhr) mit viel Kreativität berücksichtigt auch Kundenwünsche, wenn möglich. Zur Kaffeezeit möchte der selbstgebackene Kuchen entdeckt werden. „Ganz klar eine Bereicherung!“, ist von den Othmarschern zu hören.

Heimathafen (montags bis freitags) 

ElbCanteen, Waitzstraße 23

Dr. O. Campe & Co. Immobilien

MARITIMES
Kulinarische Kreuzfahrt im Scherrer

Kürzlich erschien das Kochbuch „Stories of Menu – Historische maritime Speisen neu interpretiert“, das sich den Menüs historischer Seereisen widmet. Der Hamburger Sternekoch Heinz Wehmann (Landhaus Scherrer, Blankenese) hat die Gerichte der historischen Menükarten für das Kochbuch modern interpretiert; Autorin Birgit Altendeitering-Tiggemann liefert Anekdoten rund um die jeweiligen Schiffsreisen. Nun gibt es die einmalige Gelegenheit, sich von Spitzenkoch Wehmann mit Gerichten aus diesem Kochbuch verwöhnen zu lassen. Am Samstag, 8. April laden das Landhaus Scherrer und Koehlers Verlagsgesellschaft zur kulinarischen Kreuzfahrt. Neben einem exquisiten, mehrgängigen Menü erwarten die Gäste auch spannende Geschichten rund um die historischen Seereisen und einige Überraschungen.
Pro Person 99 Euro, inklusive Getränke.

Anmeldung per Telefon unter 883 07 00 30 oder per E-Mail unter info@landhausscherrer.de  

Sa., 8. April, 19 Uhr, Elbchaussee 130, Othmarschen

Über Hamburger Klönschnack