Home / Magazin / Leben & Treiben / Christo in Teufelsbrück?

ANZEIGE

Christo in Teufelsbrück?

LEBEN UND TREIBEN 

RENOVIERUNG
Christo in Teufelsbrück?

Der verhüllte Steg am Teufelsbrücker Anleger
Der verhüllte Steg am Teufelsbrücker Anleger
Verwunderte Blicke fixieren Planen, die derzeit den linken Zubringer zu den Fähren und zum Lotsenversetzboot verhüllen. Der Status erinnert an die Arbeiten von Verpackungskünstler Christo – das Geheimnis ist aber schnell gelüftet: Für die Renovierung des in die Jahre gekommenen Steges wurde zum Schutz der dort arbeitenden Handwerker und zur Vermeidung von Staub das Bauwerk komplett in Planen gehüllt.

Nach vermutlich kompetenter Auskunft sollte der Steg, mit neuen, durablen Planken versehen, bereits Ende Mai wieder eingeweiht werden.

LOUIS C. JACOB
Langjährige Mitarbeiter verlassen das Haus

Nach wie vor ist das Ausscheiden des langjährigen Hotel Louis C. Jacob-Direktors Jost Deitmar Thema unter den Menschen.

Neue Nahrung bekommen alle Gerüchte und Spekulationen durch den Fortgang zahlreicher Mitarbeiter. In einer Erklärung hieß es, unterschiedliche Auffassungen über den Fortgang des Hauses von Horst Rahe, Gesellschafter der Deutschen Seerederei, und Deitmar hätten zur Trennung geführt.

Nun geht eine ganze Reihe aus der ersten Reihe des Hauses. Darunter die Personalchefin, der Empfangschef und der Wirtschaftsdirektor Patrick Moreira. Auch im Marketing steht eine Veränderung an. Die mit Journalisten stets sehr gut vernetzte Claudia Bellmann verlässt das Haus und wird im Sommer im Hotel „The Fontenay“, dem neuen Hotel an der Alster, starten.

Wechsel auch im „Kleinen Jacob“. Das bewährte Trio aus Koch Kolin Krüger-Heyden, Sommelier Dominik Kirchhoff und Restaurantfachmann Lars Mählmann verlässt das Haus.

Die vakanten Stellen sollen bereits besetzt sein.

eBikestore Hamburg

STEUERBORD – VERSORGERBONN
Beeindruckender Besuch

Oberstleutnant Brandel und Johann Riekers von der CDU Blankenese in der Nock des Versorgers „Bonn“
Oberstleutnant Brandel und Johann Riekers von der CDU Blankenese in der Nock des Versorgers „Bonn“
Ein Kommunalpolitiker wie Johann Riekers ist viel unterwegs. Anlässlich des Hafengeburtstages war er von Oberstleutnant Brandel auf dem Versorger „Bonn“ eingeladen.

Riekers war beeindruckt von Logistik, Brücke und Mannschaft. Anschließend ging es für den CDU-Mann auf das Segelschiff „Lisa von Lübeck“. Geladen hatte „Störtebeker Brauspezialitäten“.

FESTWOCHE
700 Jahre Othmarschen

• Bereits gestartet ist die Ausstellung „ Liebes altes Othmarschen“ in der Volkshochschule West (seit 20. April im 1. Stock von Haus A). Die historischen Ansichten aus vergangenen Zeiten aus dem „Archiv Flottbek-Othmarschen des Bürgervereins e.V“. Eine Zeitreise durch die Jahrhunderte. Weitere Führungen am 7. und 22. Juni

• Führungen durch die Bibliothek des Christianeums finden noch am 7. und 16. Juni statt (bitte anmelden unter bibliothek@christianeum.de oder telefonisch unter 428 88 28 38.

• Museumshafen Oevelgönne: 8. und 18. Juni

• Architekten in Othmarschen und Flottbek, Rundgang zu individuellen Bauten am 11. und 17. Juni,

• Fest-Gottesdienst in der Christuskirche, Offizieller Festakt zum 700-jährigen Jubiläum, Othmarschener Besiedlungsgeschichte, um 10.30 Uhr, 12.45 Uhr und 14 Uhr, jeweils am Sonntag, 25. Juni, Besichtigung der Elbtunnelbetriebszen – trale am 26. Juni um 11 und 15 Uhr und am 26. Juni um 11, 15 und 15.45 Uhr, am 28. Juni um 11 und 16 Uhr,

• Stadtteilfest von 12 bis 19 Uhr … mit zahlreichen Ständen, Essen und Trinken, Informationen, Kinderflohmarkt und buntem Programm.

www.700jahreothmarschen.de

LAMBERT
Suppen für Syrien

Astrid Henning und Andrea Westerkamp empfahlen ebenso heiter wie sachkundig neue Bücher
Astrid Henning und Andrea Westerkamp empfahlen ebenso heiter wie sachkundig neue Bücher
Ein Besuch im Restaurant „Lambert“ lohnte kürzlich gleich mehrfach. Es gastierten die Buchhändlerinnen Astrid Henning und Andrea Westerkamp, die ihre Lieblingsbücher präsentierten. Weiterhin wurde das Buch „Suppen für Syrien“vorgestellt, dessen Erlös zu 100 Prozent an die Flüchtlingshilfe geht. Im Rahmen der Aktion wurde zudem eine Woche lang eine besondere Suppe gekocht.

ENGEL & VÖLKERS
Auf gute Nachbarschaft

Empfang in Blankenese: Bettina Prinzessin Wittgenstein, John Philipp Niemann und Kerstin Heyng von Engel & Völkers
Empfang in Blankenese: Bettina Prinzessin Wittgenstein, John Philipp Niemann und Kerstin Heyng von Engel & Völkers
Im Zuge einer Neuausrichtung sitzen im Blankeneser Engel & Völkers-Büro neue Mitarbeiterinnen. Auf das veränderte Konzept stießen Engel & Völkers (E & V)-Geschäftsführer- Elbe John Philipp Niemann, Kerstin Heyng, Leiterin von E&V-Elbvororte, mit Immobilienberaterinnen und Blanke – neser Geschäftsleuten auf gute Nachbarschaft an. Mit dabei waren auch Prinzessin Bettina Wittgenstein, Süllbergs Zwei-Sternekoch Karlheinz Hauser und Rolf Hübenbecker, erstklassiger Fleischer aus Nienstedten.

www.engelvoelkers.com

MAHLZEIT!
Essen bei „Max Bar“

Neue Öffnungszeiten und täglich wechselnde Gerichte ab circa sieben Euro. Mo bis Fr ab 12 bis 23 Uhr. Zentral, freundlich, lecker, passt.

Nienstedtener Str. 7
Telefon 81 95 74 22
E-Mail: kontakt@max-hamburg.de

HOCHZEIT
Laura Weber hat geheiratet

Frisch getrautes Paar Milte
Frisch getrautes Paar Milte
Laura Weber, Tochter des 2002 verstorbenen Journalisten Walter Weber, hat kürzlich ihren langjährigen Lebensgefährten Jens geheiratet. Das Paar verlebte „einen unfassbar schönen Tag“, inklusive Elbüberquerung auf der „Repsold“ und einem Fischbrötchen im „Ahoi“.

„Abends waren wir mit allen auf der „Bergedorf“, wo wir bis in den frühen Morgen getanzt haben.“ Gratulation!

Über Hamburger Klönschnack