Home / Magazin / Gesellschaft / Schüler kämpfen gegen Polyangiitis

ANZEIGE

Schüler kämpfen gegen Polyangiitis

MELDUNGEN

HILFE
Schüler kämpfen gegen Polyangiitis 

John Grube starb am 5. April 2017 
John Grube starb am 5. April 2017 
HIV, Tuberkulose, Tumore – der medizinische Fortschritt ermöglicht immer mehr Erkrankten Heilung oder zumindest das Überleben. Es gibt jedoch noch immer Krankheiten, bei denen der Kampf aussichtslos erscheint. Das musste auch der Blankeneser Schüler John Grube erfahren, der mit 16 Jahren eine Diagnose bekam: Granulomatose mit Polyangiitis. Hierbei handelt es sich um eine seltene Krankheit der Blutgefäße. Sie führt zu Entzündungen und zu entzündlichen Knoten in den Atemwegen. Die Folge ist eine mangelhafte Blutversorgung. Die Entstehung der Krankheit ist unbekannt, der Verlauf meist schwer. John, ein ambitionierter Polospieler, musste trotz Behandlung im Frühjahr ins künstliche Koma versetzt werden und starb im April, zwei Wochen vor seinem 18. Geburtstag, an Organversagen.

Johns Familie und seine Freunde Mina Aries, Clemens Renelt und Friedrich Schaper haben den Verlust nun zum Anlass genommen, einen Förderverein zu gründen. Sie wollen weitere Betroffene der Krankheit unterstützen und die Informationslage für Patienten und Angehörige verbessern. Derzeit kursieren im Internet zahlreiche teils widersprüchliche Angaben zu Entstehung, Verlauf und Therapie. Die John Grube Foundation e.V. wurde im August gegründet und wirbt derzeit Spendengelder ein. Ziel ist eine „niedrige vierstellige“ Summe, die zunächst in den Ausbau einer Website investiert werden soll. Informationen über John Grube, die Krankheit und die Foundation finden sich schon jetzt im Netz:

www.johngrube-foundation.com

AUSSCHREIBUNG
Altonaer Kinder- und Jugendpreis 

Der Jugendhilfeausschuss der Bezirksversammlung Altona vergibt auch in diesem Jahr den mit insgesamt 1.500 Euro dotierten „Altonaer Kinder- und Jugendpreis“. Vorschläge mit Begründungen können bis zum 30. November bei der Geschäftsstelle der Bezirksversammlung Altona eingereicht werden.

Geehrt werden maximal zwei Personen oder Institutionen, die ehrenamtlich im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit im Bezirk Altona tätig sind. Gewürdigt werden sowohl einmalige Arbeiten, Einzelmaßnahmen oder Projekte als auch längerfristige Tätigkeiten mit Kindern und Jugendlichen. Jeder Preisträger erhält von der Bezirksversammlung Altona jeweils ein Preisgeld sowie eine Anerkennung für seine geleistete und zukünftige Arbeit. Die Preisverleihung erfolgt im Rahmen einer Sitzung der Bezirksversammlung Anfang 2018.

Ausgewählt werden die Preisträger durch eine Jury des Altonaer Jugendhilfeausschusses.

Bezirksversammlung Altona
Platz der Republik 1
22765 Hamburg 

Miss Sophies Kindermoden
Mittig Optik

LESEN
800.000 Erstklässler bekommen „Lesestart“-Set zur Einschulung 

Rund um den Schulanfang werden allen Grundschulen erneut 800.000 Lesestart-Sets für alle Erstklässlerinnen und Erstklässler zur Verfügung gestellt. Die Sets enthalten ein altersgerechtes Buch für Kinder sowie einen mehrsprachigen Vorlese-Ratgeber für Eltern. Auch wenn Kinder anfangs wissbegierig sind und begeistert lesen lernen, sollte das Vorlesen in der Familie weiterhin eine wichtige Rolle spielen. Mithilfe des kostenlosen Sets werden Eltern hierzu motiviert. Im Lesestart-Ratgeber und auf der Webseite finden Eltern hierzu zahlreiche Tipps.

www.stiftunglesen.de


KINDERTHEATER
Der Nussknacker 

Der Nussknacker verwandelt sich in der Nacht zum Prinzen
Der Nussknacker verwandelt sich in der Nacht zum Prinzen
Endlich Heiligabend und die Geschenke werden ausgepackt. Auch im Kindertheater „Wackelzahn“. Unter den Geschenken befindet sich auch ein Nussknacker. Dieser kann nicht nur Nüsse knacken, sondern verwandelt sich über Nacht in einen wunderschönen Prinzen. Und dann ist da noch die Zuckerfee und der Mausekönig als Erzfeind des Nussknackers … Ursprünglich von E.T.A. Hoffman geschrieben, ist „der Nussknacker“ ein beliebtes Stück für Theater und Ballett. Jan Radermacher hat das Stück kindgerecht aufgearbeitet und eine mitreißende Musik komponiert.

Für alle Kinder ab drei Jahre. Eintritt 7 Euro pro Person. Weitere Infos und Spielplan unter
www.norddeutsches-tourneetheater.de/spielplan-hoftheater-ottensen

Fr., 17. November
Abbestraße 33
Ottensen

http://www.norddeutsches-tourneetheater.de/spielplan-hoftheater-ottensen

Über Hamburger Klönschnack