Home / Magazin / Gesellschaft / Frischer Wind mit Zartinkas Zirkusband

ANZEIGE

Frischer Wind mit Zartinkas Zirkusband

WISSENSWERTES

MUSIK
Frischer Wind mit Zartinkas Zirkusband 

Die Musiker des Zirkusprojektes suchen Nachwuchs FOTO: WOLFGANG SCHMIDT  
Die Musiker des Zirkusprojektes suchen Nachwuchs FOTO: WOLFGANG SCHMIDT  
Nachdem vor zwei Jahren Martin Kliewer, der Gründer des Circus Mignon, verstorben war, wurde unter der neuen Leitung seines Sohnes Mischa Kliewers die Türen und Tore der Circus Mignon Schule für alle Artisten, Musiker und ihre Zirkuslehrer auf unbestimmte Zeit für eine Kreativpause geschlossen. Um die sozial-kulturelle Arbeit mit den Artisten und Musikern fortzuführen, haben sich die ehemaligen Gestalter des Projektes zusammengeschlossen und den neuen Verein Z.ART e.V. und sein Zirkusprojekt „Zartinka“ gegründet.

Zurzeit hat der Verein ca. 100 aktive Mitglieder und ist unter anderem auf der Suche nach einem Ort, um sich kreativ entfalten zu können. Glücklicherweise konnten sowohl die Artisten wie auch die Musiker vorübergehend Unterschlupf in der Rudolf-Steiner-Schule Nienstedten bekommen. Nun bietet sich die einmalige Chance, in die Zirkusband einzusteigen. Unter der Leitung des Kapellmeisters und Komponisten Kian Djalili freut sich Zartinkas Band über neue Mitglieder im Alter von 12 bis 18 Jahren. Die Band freut sich über jeden, der schon ein wenig auf seinem Instrument geschult ist und mitspielen möchte. Insbesondere an folgenden Instrumenten besteht Bedarf: Violine, Klarinette, Saxophon, Trompete, Posaune, Akkordeon, Keyboard, Bass und Percussions.

Viele ehemalige Band-Mitglieder sind auch nach ihrer Zeit im Zirkus der Musik treu geblieben und leiten heute z.B. Chöre, komponieren Musik oder spielen in bekannten Bands.

Um den Jugendlichen die Hürde des Einsteigens zur erleichtern, ist das Angebot kostenlos. Geübt wird Freitagnachmittags in Nienstedten. Im Mai gibt es eine große Aufführung im Schanzenzelt und, wer weiß, vielleicht geht es im Sommer oder Herbst auch wieder auf große einwöchige Tournee. Wer Interesse hat, in der Zirkusband mitzuspielen, schreibt eine E-Mail an info@zartinka.de.

Weitere Infos finden sich auf der Homepage.

www.zartinka.de

PRÄVENTION
Film schützt Kinder vor Missbrauch und gefährlichen Situationen

Der Film zeigt gefährliche Situationen und erklärt, wie man sie vermeidet.  
Der Film zeigt gefährliche Situationen und erklärt, wie man sie vermeidet.  
Die Initiative „Kinder sicher und stark machen“ hat einen Lehrfilm produziert, der Kinder zu sicherem Verhalten anleiten soll. Konkret geht es darum, gefährliche Situationen, in denen Missbrauch droht, zu vermeiden.

Jährlich werden in Deutschland etwa 14.000 Missbrauchsfälle an Kindern erfasst. Die Dunkelziffer soll acht- bis zehnmal größer sein. Schätzungen von Experten gehen weit darüber hinaus.

Der Film zeigt spielerisch, wie Kinder im Grundschulalter und Kita geschützt werden. Gezeigt werden typische Szenen, wie etwa ein unbekannter Autofahrer, der Kinder überreden will, einzusteigen.

Aber auch Situationen mit der lieben Oma und dem feuchten Küssen werden den Kindern lehrreich gezeigt.

Die Eltern werden in den Film mit Übungen eingebunden. Gemeinsam mit bundesweiten Promis und Politikern will die Sicher-Stark-Initiative möglichst viele Kinder, Eltern und Fachkräfte in Deutschland mit der DVD erreichen. Der Film kann online bestellt werden:

www.sicher-stark-team.de

ALTONA
Mirkos Liederbande: Neue CD und Release-Party

Mirkos Liederbande präsentiert im Februar die neue CD „Gitti on Tour – Eine musikalische Weltreise für die ganze Familie“. Darauf präsentiert der Hamburger Liedermacher, Musiker und Autor Mirko Frank zwölf kleine Geschichten über die Faszination anderer Musikkulturen. Für das Album hat sich Frank eine Reihe von Gastmusikern ins Studio geholt, die traditionelle Instrumente aus aller Welt spielen.

Eintritt 3 bis 5 Euro.

So., 18. Februar, 11.30 Uhr
Barnerstraße 36
Altona

AUSFLUG
Speicherstadt: Die Entdeckertour für Kinder

Entdeckungen zwischen Ebbe und Flut in der Speicherstadt FOTO: ELKE SCHNEIDER
Entdeckungen zwischen Ebbe und Flut in der Speicherstadt FOTO: ELKE SCHNEIDER
Wo hat der legendäre Pirat Klaus Störtebeker seinen Goldschatz versteckt? Was passiert in der Speicherstadt bei Ebbe, Flut und Sturmflut? Wie haben die Quartiersleute auf den alten Lagerböden gearbeitet? Probiert Kakaobohnen! Und geht am Schluss selbst auf Schatzsuche!

Eine spannende Führung für Kinder von sechs bis zwölf Jahren in Begleitung Erwachsener. Anmeldung empfohlen unter Tel. 32 11 91 oder info@speicherstadtmuseum.de. Erwachsene 8 Euro, Kinder 6,50 Euro, Kinder unter fünf Jahren frei. Dauer ca. 90 Min.

4. und 11. Februar, jeweils 10.30 Uhr
Am Sandtorkai 36
Speicherstadt

FERIEN
Jetzt anmelden zur Norwegen-Freizeit 

Die Stephanskirche Schenefeld veranstaltet in den Sommerferien eine Jugend-Freizeit in Norwegen. Ziel ist der Lysefjord. Hier besteht die Möglichkeit, Sport zu treiben und norwegische Jugendliche zu treffen. Ausflüge stehen ebenso auf dem Programm wie ein Jugendgottesdienst sowie Lagerfeuer und Musik.

Die Reise kostet pro Teilnehmer 490 Euro. Darin ist alles inbegriffen, vom Fährticket über Unterkunft und Verpflegung.

Anmelden können sich auch Jugendliche, die nicht der Kirchengemeinde angehören. Anmeldung unter Telefon 83 01 96 43 oder diakon@stephanskirche-schenefeld.de

Weitere Informationen unter:

www.stephanskirche-schenefeld.de

Über Hamburger Klönschnack