Home / Magazin / Gesellschaft / Das Tagebuch, April 2018

ANZEIGE

Das Tagebuch, April 2018

Das Tagebuch, April 2018

Neues aus der Klönschnack-Redaktion

Mo., 26.2.: Helmut beherrscht das brutale Niesen. WAFF!“, schreit er. „WAFFFF!“ Mehrere Fliegen fallen tot von der Wand.

Do., 1.3.: Draußen -13 Grad und im Büro fällt die Heizung aus. Später dann geselliges Aufwärmen anlässlich 35 Jahre Klönschnack in der Max Bar.

Mo., 5.3.: Verheerende Grippewelle. Anzeigenabteilung fast leer.

Mo., 12.3.: Gerd Bostel lässt von Ehefrau Ingrid einen Kubikmeter Würstchen im Schlafrock anliefern. Knackigen Dank!

Di., 13.3.: Großer Kran vor dem Bürofenster. Louisa ist entzückt, beobachtet, kommentiert, fotografiert. Hatte sie früher keine Sandkiste?

Di., 20.3.: Anna-Lena bezeichnet Andreas als „Sponge Bob“. Andi reagiert nicht. Ist Schlimmeres gewohnt.

Mi., 21.3.: Endspurt fürs April-Heft wird erschwert durch die Grippewelle. Einige kommen mit Kopf unterm Arm zur Arbeit.

Dahler & Company Immobilien
Daimler AG

Über Hamburger Klönschnack