Home / Magazin / Experten / Mit gestärktem Rücken ins neue Jahr

ANZEIGE

Mit gestärktem Rücken ins neue Jahr

ANZEIGENSONDERVERÖFFENTLICHUNG 

Mit gestärktem Rücken ins neue Jahr

Der Verein Aktion Gesunder Rücken (AGR) gibt Tipps, wie man nach den Schlemmertagen wieder in Schwung kommt und seinem Körper Gutes tut.

Einfache Übungen, die effektiv die Rückenmuskulatur kräftigen und die Wirbelsäule stabilisieren, gibt es unter www.agr-ev.de/uebungen FOTO: OBS/AKTION GESUNDER RÜCKEN E. V.
Einfache Übungen, die effektiv die Rückenmuskulatur kräftigen und die Wirbelsäule stabilisieren, gibt es unter www.agr-ev.de/uebungen FOTO: OBS/AKTION GESUNDER RÜCKEN E. V.
Neues Jahr, neues Glück: Natürlich ist das mit den guten Vorsätzen zum Jahresgebinn ein alter Hut. Aber warum ihn nicht aufsetzen? Wann, wenn nicht jetzt, ist die Chance groß, gute Vorsätze auch in die Tat umzusetzen? Nach den Feiertagen mit üppigem Essen, reichlich Alkohol und wenig Bewegung kommt das neue Jahr genau richtig. Zu den klassischen Neujahrsvorsätzen zählen eine gesündere Ernährung, weniger Stress und mehr Bewegung. Diese Maßnahmen wirken nicht nur vorbeugend gegen Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Typ-2-Diabetes, sondern dienen auch einem gesunden Rücken.

Rückenübungen für Hause

Wie sich die guten Vorsätze für mehr Rückengesundheit auch in die Tat umsetzen lassen, dazu gibt die Aktion Gesunder Rücken (AGR) e. V. hilfreiche Tipps und Anregungen. Grundsätzlich ist es wichtig, sich realistische Ziele zu setzen, also solche, die sich auch verwirklichen lassen. Der Weg zu mehr Rückengesundheit ist meist gar nicht so steinig, wie er auf den ersten Blick aussieht.

Nicht tägliche Höchstleistungen im Fitnessstudio sind entscheidend für einen gesunden Rücken, sondern die Integration von regelmäßigen Bewegungseinheiten und sportlicher Aktivität in den Alltag. Natürlich sind Sportkurse und Gerätetraining im Studio eine wirksame Möglichkeit, die Fitness zu verbessern und den Rücken zu stärken. Oft fehlt allerdings die Motivation, zum Sport zu gehen. Eine bequeme Alternative sind Rückenübungen für zu Hause, die jederzeit auch zwischendurch gemacht werden können. Einfache Übungen, die effektiv die Rückenmuskulatur kräftigen und die Wirbelsäule stabilisieren, gibt es unter: 

www.agr-ev.de/uebungen

Ebenfalls eine gute Möglichkeit, Rückenschmerzen vorzubeugen, bietet das Online-Programm ABJETZT/FIT. Das Programm wurde speziell von Physiotherapeuten entwickelt und ist sowohl mit dem Gütesiegel der AGR prämiert als auch von der Zentralen Prüfstelle Prävention (ZPP) zertifiziert worden.

Alle Übungen sind leicht verständlich und werden anhand von Videos anschaulich erläutert. Der Clou: Die Übungseinheiten lassen sich jederzeit und praktisch überall leicht ausführen und die Krankenkassen übernehmen einen Großteil oder gar die kompletten Kosten. Weitere Infos unter: 

www.abjetztfit.de

Jeder Schritt zählt

Täglich rund 10.000 Schritte sollten es sein – das empfehlen Mediziner zum Thema Bewegung im Alltag. Wer allerdings einen Bürojob hat und mit dem Auto zur Arbeit fährt, kommt meist nicht auf diese Anzahl. Es gibt jedoch viele Möglichkeiten, mehr Schritte in den Alltag zu integrieren. Wer z. B. die Treppe nimmt, statt mit dem Fahrstuhl zu fahren, zur Bus- oder Bahnhaltestelle läuft und/oder eine Station früher aussteigt und das letzte Stück zu Fuß geht oder wer regelmäßig in der Mittagspause spazieren geht, füllt sein Schritte-Konto ganz nebenbei auf. Einen guten Überblick über die zurückgelegten Schritte liefert ein Schrittzähler oder eine entsprechende App fürs Smartphone. Jeder Schritt kommt auch der Rückengesundheit zugute, denn die Bewegung beugt einer verspannten Rückenmuskulatur vor und hält die Bandscheiben elastisch.

Faszientraining gegen Rückenschmerzen

Neben Muskelverspannungen sind auch verklebte Faszien oft der Auslöser für Rückenschmerzen. Als Faszien wird das Gewebe bezeichnet, das den kompletten Bewegungsapparat umgibt und zusammenhält. Zur Lockerung der Muskeln, Verbesserung der Durchblutung und zum Lösen von verklebten Faszien haben sich sogenannte Faszienrollen bewährt. Wer im Anschluss an das Sportprogramm oder als eigenständige Trainingseinheit seine Faszien mit einer Rolle massiert, kann Verspannungen vorbeugen bzw. lockern und die Regeneration von Muskeln und Faszien beschleunigen. Infos unter

www.agr-ev.de/faszienbehandlung

Und noch ein guter Tipp:

Wer seinen Alltag zwischen Büro und Sofa verbringt, ist meist viel zu selten an der frischen Luft. Dabei ist der Aufenthalt im Freien eine wahre Wohltat für Körper und Geist: Bewegen wir uns draußen, wird beim Atmen die Lunge besser belüftet als in geschlossenen Räumen, ihre Durchblutung wird angeregt und der Organismus mit Sauerstoff versorgt. Außerdem hebt Bewegung an der frischen Luft die Stimmung, baut Stress ab und füllt die Vitamin-D-Reserven wieder auf. Wer in der Mittagspause spazieren geht oder mit dem Rad zur Arbeit fährt, stärkt nicht nur seine Rückenmuskulatur, sondern auch sein Immunsystem.

Über Hamburger Klönschnack