Home / Magazin / Experten / Gut beraten 5, Januar 2018

ANZEIGE

Gut beraten 5, Januar 2018

ANZEIGENSONDERVERÖFFENTLICHUNG 

Gut beraten 5, Januar 2018

Neues Jahr, neue Möglichkeiten!

Yvonne Trübger
Yvonne Trübger
Musikfreunde sollten jetzt im Pianohaus Trübger das neue Yamaha-Disklavier ENSPIRE testen und erleben. Dieses einzigartige Instrument kann weit mehr, als nur akustisch gespielt werden. Das „ENSPIRE“ ist ein Piano der unbegrenzten Möglichkeiten, denn es vereint die traditionelle Handwerkskunst mit innovativer Technologie. Sie spielen selbst noch nicht Klavier? Das Piano übernimmt es gerne für Sie! Lassen Sie sich klanglich verwöhnen und genießen Sie die über 500 eingespeicherten Musikstücke. Über WLAN lässt sich das Instrument mit einem exklusiven Online-Streamingdienst verbinden. Das bedeutet: Klavier- und Audiomusik auf über 30 Kanälen genießen! Zusätzlich kann man sein eigenes Spiel aufnehmen und bis ins kleinste Detail in allen Nuancen wiedergeben lassen. Auch leises Üben ist dank des integrierten patentierten Yamaha SILENT-Systems jederzeit möglich. Die Disklavier-Performance hat mit dem Disklavier ENSPIRE ein ganz neues Niveau erreicht. Das Pianohaus Trübger lädt alle Interessenten dazu ein, das derzeit fortschrittlichste Piano weltweit in seinen Räumlichkeiten auszuprobieren.

PIANOHAUS TRÜBGER
Yvonne Trübger
Schanzenstr. 117
Sternschanze
Telefon 43 70 15
info@pianohaus-truebger.de

www.pianohaus-truebger.de

Jubilarin Joan von Ehren

Joan von Ehren mit Teddy
Joan von Ehren mit Teddy
Gleich zwei Jubiläen feiert Joan von Ehren in diesem Jahr. 1968, also vor 50 Jahren, gab sie ihre erste Englischstunde, und 1988, vor 30 Jahren, gründete sie ihre erste Englischschule. Die langjährige Erfahrung merkt man der vitalen 72-Jährigen an: Begeisterungsfähig wie vor 50 Jahren, erfasst sie schnell den jeweiligen Kenntnisstand eines neuen Schülers und bietet eine passende Lösung an. Ihre erstaunlich einfache Methode, 95 Prozent der benötigten Grammatik in sechs Einzelstunden (30 Euro pro 60 Minuten) zu vermitteln, legt den Grundstein für eine spätere Gruppenbeteiligung (monatlich 60 bzw. 79 Euro). Mit Unterstützung ihres Kollegen Donald Wilkes sorgt Joan von Ehren dafür, dass Erwachsene bei „English in Rissen“ eine Englisch-Heimat finden. Die Resonanz der Schüler ist durchweg positiv und reicht bis hin zu begeistert. Da kann Joan von Ehren getrost auf Verträge mit langen Laufzeiten verzichten. Kündigen kann man bei ihr jeweils zum Monatsende.

English in Rissen
Joan von Ehren
Telefon 28 66 79 74
jve@joan-von-ehren.de

www.english-in-rissen.de

Mit Gesang und Tanz schwungvoll ins neue Jahr

Tanzlehrer Nima Soubi ist neu im Team
Tanzlehrer Nima Soubi ist neu im Team
Am 13. Januar beginnt wieder der Stage UP!-Unterricht in der Bugenhagenschule mit Schauspiel, Tanz und Gesang. An jedem Sonnabend von 10 bis 13 Uhr können Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 17 Jahren von Profi-Coaches lernen, was auf der Bühne wichtig ist.

Neu im Team von Stage UP! ist Tanzlehrer Nima Soubi. Er vereint gekonnt Stile wie Hip- Hop und House-, Street- und Jazz-Tanz und begeistert die Schüler mit seiner Tanzkunst. Soubi tourte bereits mit Helene Fischer, Vanessa Mai, Andrea Berg, Florian Silbereisen, Fettes Brot, Heino, Ross Anthony, Nicole, Medina und vielen anderen Stars und Musikern. Als Coach ist ihm die Freude am eigenen Ausdruck und die individuelle Entwicklung seiner Schüler ganz besonders wichtig.

Der Jahresbeginn ist ein idealer Zeitpunkt, um in den Unterricht einzusteigen und das Angebot auszuprobieren. Ob in Stage 1, 2 oder 3 – überall wird neu gemischt und neu durchgestartet.

Stage UP! Anna Greies Musicalschule
Stresemannstraße 374b
(Alte Dosenfabrik)
Bahrenfeld
Telefon 89 72 08 88
info@stage-up.de

www.stage-up.de

Besser leben durch Hatha Yoga

Antje Reuter
Antje Reuter
Qualifiziert und zertifiziert, fundiert und langjährig erfahren – wer einen Hatha Yoga-Kurs bei Antje Reuter belegt, befindet sich in besten Händen. Denn die Yogalehrerin ist auch ausgebildete Physiotherapeutin.

Seit Langem ist bekannt, wie vielfältig sich regelmäßiges Yogatraining auf den Organismus auswirkt. Rückenbeschwerden werden gemindert, der Körper gekräftigt, Stress abgebaut, der Zellabbau verlangsamt und zu hoher Blutdruck gesenkt. Nach neuesten Erkenntnissen soll Yoga sogar gegen Demenz schützen. Längst praktizieren bei Antje Reuter auch viele Menschen, die keinerlei Beschwerden haben. Sie wollen ihre innere Achtsamkeit stärken, sich entspannen oder einfach nur ein besseres Leben führen.

Es gibt in der Lola Rogge Schule im Hirschpark auch reine Männer-Yoga-Kurse. Zudem werden monatliche Workshops zum Thema Meditation und Hormonyoga-Wochenenden angeboten. Die Kurse von Antje Reuter werden von allen gesetzlichen Krankenkassen bezuschusst.

Antje Reuter
Yogalehrerin (BDY) und Physiotherapeutin
Lola Rogge Schule im Hirschpark
Mobil 0173/568 25 38

www.ya-hh.de

Über Hamburger Klönschnack