Home / Magazin / Dr. Klönschnack / Dr. Klönschnack 4, August 2016

ANZEIGE

Dr. Klönschnack 4, August 2016

ANZEIGENSONDERVERÖFFENTLICHUNG

Dr. Klönschnack 4, August 2016

Frauenheilkunde
Harninkontinenz ohne OP behandeln

Image №1
Prof. Dr. med. Kai J. Bühling
Laser sind aus der Medizin nicht mehr weg-zudenken. Inzwischen ist sogar eine vaginale Laserbehandlung möglich. Als erster Frauenarzt in Norddeutschland bietet sie Prof. Dr. med. Kai J. Bühling an. Der Frauenarzt aus Blankenese erklärt die Methode wie folgt: „Die vaginale Laserbehandlung eignet sich für alle Frauen, die einen Urinabgang beim Husten oder Springen erleiden. Mittels der nur fünf Minuten dauernden Therapie wird die gesamte Vaginalmuskulatur gestrafft. Hierdurch nehmen die Inkontinenzbeschwerden binnen weniger Tage ab.“ Dennoch rät der Facharzt dazu, die Therapie zweimal zu wiederholen.

Der Laser kann auch bei Frauen eingesetzt werden, die Schmerzen beim Geschlechtsverkehr oder einen durch Hormonmangel bedingten trockenen Scheidenbereich haben. „Aufgrund des Schwerpunktes meiner Tätigkeit sehe ich in meiner Praxis viele Patientinnen mit Hormonmangelerscheinungen, für die die Laserbehandlung eine sehr gute und wirkungsvolle Alternative zu Hormonbehandlungen ist“, erklärt Bühling. In Italien durch-geführte Studien zur vaginalen Lasertherapie, so der Facharzt weiter, hätten äußerst positive Effekte beschrieben, die von seinen ersten Patientinnen, die er so behandelte, bestätigt worden seien.

Prof. Dr. med. Kai J. Bühling – Facharzt für Frauenheilkunde
Ole Hoop 18
Blankenese
Telefon 86 35 25

www.prof-buehling.de

Medizinische Hypnose
Hilfe bei psychischen Belastungen

Image №2
Dr. med. Gräfendorf
Seit vielen Jahren bietet Dr. med. Gräfendorf Medizinische Hypnose in Kiel an – jetzt, da sie mit Ihrer Familie nach Hamburg gezogen ist, kann man ihre Leistungen auch hier in Anspruch nehmen – und zwar in der Elbchaussee. „Auch die Umgebung trägt dazu bei, die verletzte Seele eines Menschen zu heilen“, sagt die Hypnosetherapeutin mit Blick auf ihre neue Privatpraxis, die einen wunderschönen Blick auf die Elbe eröffnet. Die Medizinische Hypnose selbst hilft sehr effektiv bei psychischen Belastungen wie Beziehungsproblemen, Erschöpfungszuständen, Burn-out, Ängsten oder Depressionen. „Aber auch wenn eine Gewichtsreduktion oder Raucherentwöhnung angestrebt wird, kann Hypnose helfen, da durch sie unbewusste Prozesse bewusst gemacht werden“, ergänzt Dr. med. Gräfendorf. Der Patient lerne dadurch neue Wege kennen, seinem eigenen Glück nicht länger im Weg zu stehen, sondern seine Ziele und Wünsche anzusteuern. Neben der Einzeltherapie bietet die Therapeutin auch Paartherapie, Traumatherapie und Gesundheitsseminare an sowie Kurse zur Gewichtsreduktion und Entspannung auf Mallorca.

Dr. med. Gräfendorf
Medizinische Hypnose
Elbchaussee 342
Nienstedten
Telefon 30 72 95 60
Mobil 0177/269 27 35

www.dr-graefendorf.de

Gastroenterologischen Schwerpunktpraxis Dr. med. W. E. Garbe

Schönheit
Straffe Haut ohne OP und Schmerzen

Image №3
Dr. Jan-Christoph Willms-Jones
FOTO: © ANNA KATHARINA ROWEDDER
Wenn Eingriffe im Bereich der Handchirurgie notwendig sind, wenden sich Betroffene gerne an Dr. Jan-Christoph Willms-Jones. Aufgrund seiner fundierten Ausbildung sowie der langjährigen Erfahrung in leitender Position gilt der Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie als Koryphäe auf diesem Gebiet. Aber Dr. Willms-Jones bietet in seiner Praxis noch viel mehr an. Bereits 2008 gründete er das Zentrum für Ästhetische Chirurgie am Klinikum St. Georg Leipzig. Zu seinem Leistungsspektrum gehören dementsprechend auch Eingriffe im Rahmen der plastischen und ästhetischen Chirurgie – darunter Brustoperationen, Körperstraffungen und Fettabsaugungen –, aber auch Behandlungen, die minimal- oder gar non-invasiv sind. Neben der Faltenbehandlung mit Hyaluronsäure-Fillern und Botulinumtoxin verdient hier eine Behandlungsmethode aus den USA besondere Beachtung – das Fadenlifting.

Neu im Angebot der Praxis ist das medizinische Micro-Needling. „Es gilt derzeit als eine Revolution unter den speziell für die Gesichtsregion entwickelten Anti-Aging-Methoden“, erklärt Dr. Willms-Jones. „Das Micro-Needling ist nicht besonders schmerzhaft und fördert über kleine Einstiche in die tiefen Hautschichten die Verbesserung der Kol-lagenstruktur mit einem lang anhaltenden Effekt.“ Auch lästigen Fettpölsterchen rückt der Facharzt mit einer neuen Methode zu Leibe – der Kryolipolyse. Wie Dr. Willms-Jones erläutert, werden die Fettzellen durch spezielle Applikatoren auf minus 9 Grad gekühlt, was zum Absterben und anschließender Resorption der Fettzellen führt. Erste Ergebnisse sind nach einigen Wochen zu erwarten. Das Verfahren ist non-invasiv und dauert pro Region eine Stunde. Es kann bei vollem Bewusstsein der zu behandelnden Person durchgeführt werden.

Dr. Jan-Christoph Willms-Jones
Plastische & Ästhetische Chirurgie Hamburg
Blankeneser Bahnhofstraße 1a
Blankenese
Telefon 89 25 60

www.plastische-chirurgie-hamburg-blankenese.de

Beauty
Bye-bye Fusselhaar: Great Lengths verhilft zu mehr Volumen

Um abwechslungsreiche Stylings zu zaubern, spielen Fülle und Griffigkeit der Haare eine entscheidende Rolle. Mit zunehmendem Alter schwinden diese Eigenschaften, sodass Frauen vermehrt auf Kurzhaarfrisuren setzen. Damit sie trotz schulterlangem, dünnem Schopf mit einem strahlenden Look glänzen können, bringt Great Lengths nun eine neue Strähnenlänge von 25 Zentimetern auf den Markt. Echthaar-Strähnen von Great Lengths sind ab sofort auch in der Länge von 25 Zentimetern erhältlich. Bereits wenige Extensions genügen, um Haaren dieser Länge natürliche Fülle zu verleihen. Nahezu unsichtbare Verbindungsstellen ermöglichen lebendige Stylings und wandelbare Looks für jeden Tag. Informationen erhalten Interessierte auf der Homepage und unter der kostenlosen Hotline 00800/82 84 82 84.

www.greatlengths.de

Über Hamburger Klönschnack