Home / Magazin / Dr. Klönschnack / Dr. Klönschnack 2, April 2018

ANZEIGE

Dr. Klönschnack 2, April 2018

ANZEIGENSONDERVERÖFFENTLICHUNG

Dr. Klönschnack 2, April 2018

HNO
Schluss mit Schnarchen

Tina Aberle, Mitte, Dr. Lea Maria Wilkens (angestellte Fachärztin) und Dr. Iyad Darwich
Tina Aberle, Mitte, Dr. Lea Maria Wilkens (angestellte Fachärztin) und Dr. Iyad Darwich
Wenn der Partner schnarcht, kann der Haussegen schnell schief hängen, aber auch für den Betroffenen selber besteht ein Risiko, denn Schnarchen ist nicht gleich Schnarchen.

Dr. Iyad Darwich aus der HNO Praxis Othmarschen erklärt: „Schnarchen ist ein Atemgeräusch, das durch einen partiellen Kollaps der Muskulatur des Schlundes entsteht.“ Das normale Schnarchen unterscheidet sich vom Schnarchen beim Schlafapnoesyndrom. Bei diesem Syndrom ist das Schnarchen ein Teil eines charakteristischen Symptomenkomplexes, der neben der Beeinträchtigung der Atmung auch Folgen für das Herz-Kreislauf-System und den Schlaf hat sowie Tagesmüdigkeit verursacht.

Zwei Praxisschwerpunkte bei der Behandlung des normalen Schnarchens sind die Radiofrequenz-Volumen-Reduktion und die Laser-Therapie. Bei dem ersten Verfahren handelt es sich um einen minimalinvasiven Eingriff mit lokaler Anästhesie. Ziel dabei ist eine rasche Genesung ohne postoperative Beschwerden.

Die Laser-Therapie ist eine sogenannte Multi-Level-Chirurgie, hierbei wird auf mehreren Ebenen im Bereich Nase, Gaumen und Rachen behandelt.

Nach ausführlicher Diagnostik im eigenen Bett mit einem Polygraphiegerät, das dem Patienten zur Verfügung gestellt wird, analysieren die Ärzte die Anatomie, um festzustellen, ob eine der oben genannten Operationen indiziert ist oder welche andere Methode zielführend sein könnte.

„Parallel darf die Reduktion der Risikofaktoren, zum Beispiel die Gewichtsreduktion, das Vermeiden von Alkohol sowie das Liegen in Rückenlage, nicht unterschätzt werden.“ Übrigens: Die HNO-Praxis Othmarschen ist eine der wenigen Praxen Hamburgs, die als Schwerpunkt „Schlafmedizin“ hat. Lassen Sie sich jetzt in der Schlafsprechstunde beraten.

HNO Othmarschen Tina Aberle & Dr. med. Iyad Darwich
Waitzstraße 15
Othmarschen
Telefon 89 85 80

www.hnopraxis-hamburg.de

Vortrag
Hospizarbeit im TABEA

Das Diakoniewerk TABEA e.V. nimmt die „Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen in Deutschland“ sehr ernst. Dabei geht es darum, dass jedem schwerstkranken und sterbenden Menschen eine umfassende medizinische, pflegerische, psychosoziale und spirituelle Betreuung und Begleitung zusteht. Das Recht auf eine entsprechende Versorgung und die gesellschaftspolitischen Herausforderungen möchte das Diakoniewerk TABEA mit dem Vortrag „Hospizarbeit und Palliative Care – Aktuelle Herausforderungen in der Umsetzung der Charta in der Praxis und Politik“ in den Blick nehmen. Zudem möchte das Diakoniewerk die Vernetzung von Versorgungsstrukturen durch haupt- und ehrenamtlich Tätige fördern und darüber diskutieren, wie die Hospiz- und Palliativversorgung in der Geriatrie aussieht. Und die Frage klären: Welche Rahmenbedingungen hat das neue Hospiz- und Palliativgesetz geschaffen?

Durch Ihre Teilnahme und Ihre Unterschrift unter die Charta tragen Sie dazu bei, dass Ängste genommen und ein breiterer Diskurs zum Thema Hospiz- und Palliativversorgung entstehen kann. Der Eintritt ist kostenlos. Bitte melden Sie sich an.

Frau Schmale
Mobil 0174/774 91 00
chritiane.schmale@tabea.de

Vortrag: 25. April um 18.30 Uhr in der TABEA Festhalle, Am Isfeld 19, Iserbrook 

Elbpraxis 398

Bewegung
Physiotherapie in Nienstedten

Das Team von Physio.Aktiv
Das Team von Physio.Aktiv
Physio.aktiv ist ein erfahrenes, qualifiziertes und engagiertes Team mit Spezialisierungen im orthopädischen-, chirurgischen-, neurologischen-, sportmedizinischen- sowie Kopf- und Kiefergelenksbereich. Nach einer ausführlichen Befunderhebung wird für Sie ein individueller Behandlungsplan für die optimale Therapie erstellt. Moderne Behandlungskonzepte wie Manuelle oder Faszientherapie, Kiefergelenksbehandlungen und Sportphysiotherapie kommen in der zentral, aber ruhig gelegenen Praxis zum Einsatz. Alle Therapeuten nehmen regelmäßig an Fortbildungen teil, um auf dem neuesten Stand der Wissenschaft zu sein. Für akute Schmerzpatienten gibt es Notfalltermine, um einen schnellen Therapiestart zu ermöglichen.

PHYSIO.AKTIV
Nienstedtener Marktplatz 29
Nienstedten
Telefon 27 87 10 77

www.physiopunktaktiv.de

Gynäkologie
Hormonspezialist für Frauen 

Frauenarzt Dr. Kai J. Bühling
Frauenarzt Dr. Kai J. Bühling
Seit nunmehr elf Jahren ist Prof. Dr. med. Kai J. Bühling, Leiter der Hormonsprechstunde am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE), in seiner Privatpraxis in Blankenese ansässig. Neben einer versierten Beratung hinsichtlich Hormontherapien (Verhütung, Kinderwunsch und Wechseljahresbehandlung) bietet er Pränataldiagnostik mit 3/4-D-Ultraschall an. Patientinnen dürfen neben kurzen Wartezeiten auf den Termin und im Wartezimmer eine ausführliche und individuelle Beratung mit persönlicher Betreuung erwarten.

Prof. Dr. med. Kai J. Bühling, Frauenarzt mit den Schwerpunkten Gynäkologische Endokrinologie und Reproduktionsmedizin sowie Spezielle Geburtshilfe und Perinatalmedizin
Ole Hoop 18
Blankenese
Telefon 86 35 25

www.prof-buehling.de

Über Hamburger Klönschnack