Home / Magazin / Bemerkenswertes / Hoher Besuch am Gymnasium Rissen

ANZEIGE

Hoher Besuch am Gymnasium Rissen

BEMERKENSWERTES 

SCHULEN
Hoher Besuch am Gymnasium Rissen

Die Schüler mit Rick Yoneoka
Die Schüler mit Rick Yoneoka
Am Freitag, den 12. Mai besuchte der amerikanische Generalkonsul in Hamburg, Rick Yoneoka, das Gymnasium Rissen, um gemeinsam mit den Oberstufenschülern des bilingual englischen Profils Cultural Studies in Jahrgang 11 sowie den betreuenden Lehrerinnen Kerstin Wormuth und Claudia Bandowski aktuelle politische Themen zur Transatlantischen Partnerschaft zu diskutieren. Im Rahmen der angeregten Diskussion zwischen den gut informierten, kritisch nachfragenden Jugendlichen und dem zugewandten Politiker wurden Fragen zum amerikanischen Sozialsystem, der sozialen Spaltung der USA sowie zu den transatlantischen Beziehungen beider Länder besprochen. Die Debatte umriss darüber hinaus die deutsche wie auch amerikanische Flüchtlingspolitik und thematisierte Möglichkeiten zur Verbesserung der deutsch-amerikanischen Beziehung.

Initiiert wurde der Besuch durch die 16-jährige Schülerin Mette Gutjahr, welche Mitglied ist im US General Consul’s Youth Advisory Council, einer Gruppe von 16 Hamburger Schülern, die sich zu regelmäßigen politischen Diskussionsrunden mit dem Generalkonsul in der amerikanischen Botschaft einfindet. Mit großem Engagement moderierte Mette Gutjahr das Gespräch zwischen Rick Yoneoka und ihren diskussionsfreudigen Mitschülern, sodass Schüler und Lehrer interessante Einblicke in verschiedene Bereiche der Weltpolitik gewinnen konnten.

KONZERT
Dixieland im Goßlerhaus

Tom Nobody
Tom Nobody
Die Tom Nobody Jazzmen sind bei einem frühsommerlichen Spätschoppen im Goßlerhaus zu erleben. Tom Nobody alias Thomas Niemand (Trompete, Gesang) ist kein Nobody in der Jazz-Szene und auch Ralf Böcker (Saxofon), Jürgen Hintsche (Banjo, Gesang), Matthias Constabel (Bass, Gesang) und Nils Conrad (Schlagzeug) sind es definitiv nicht. Sie überzeugen durch urwüchsige Dixieland-Hits mit viel Gesang.

Der Eintritt kostet 20 Euo, für Mitglieder des Fördervereins Goßlerhaus 15 Euro. Eine Anmeldung zu dem Konzert ist erforderlich: Telefon 0157/ 588 22587 oder per E-Mail an kontakt@foerdervereingosslerhaus. de. Einlass ab 19 Uhr

Mi., 14. Juni, 20 Uhr, Goßlers Park 1, Blankenese

Leseberg Automobile GmbH

Über Hamburger Klönschnack