Home / Magazin / Bemerkenswertes / Grüne Welle für die Freiwillige Feuerwehr

ANZEIGE

Grüne Welle für die Freiwillige Feuerwehr

BEMERKENSWERTES 

WEDEL
Grüne Welle für die Freiwillige Feuerwehr

Ab jetzt haben die Einsatzfahrzeuge grün, FOTO: ULRICH WIRRWA
Ab jetzt haben die Einsatzfahrzeuge grün, FOTO: ULRICH WIRRWA
Wedeler Feuerwehrleute kommen nun noch schneller und sicherer zum Einsatzort. Seit Kurzem sind die ersten Einsatzfahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr Wedel mit eingebauter „Grüner Welle“ unterwegs. Ein kleines GPS-Gerät im Fahrerhaus gibt die Position des Fahrzeugs und die Geschwindigkeit an einen Verkehrsrechner weiter, der auf grün schaltet, wenn sich das Feuerwehrauto einer Ampel nähert. Gleichzeitig werden die anderen Verkehrsadern mit einer Rot-Schaltung zum Stehen gebracht. Sobald die Einsatzfahrzeuge den Kreuzungsbereich verlassen haben, geht die Ampelanlage wieder in den Normalbetrieb und der Individualverkehr kann schnell wieder rollen. Ein entscheidender Faktor für die Ausrüstung ihrer Fahrzeuge mit dem in Schleswig-Holstein bisher einzigartigen System war für die Stadt Wedel das hohe Verkehrsaufkommen auf der B431, der Hauptverkehrsader der Rolandstadt. Als eine der westlichen Hauptstrecken von Hamburg ins Umland und umgekehrt ist die Strecke gerade zu Stoßzeiten ausgelastet, was ein schnelles Vorankommen der Einsatzfahrzeuge behindert. Aus diesem Grund wurde Siemens damit beauftragt, zwei der am stärksten frequentierten Kreuzungen – die am Rathausplatz und die an der Rudolf-Breitscheid-Straße – mit dem System auszurüsten. So können die Einsatzkräfte schon jetzt die strategisch wichtigen Hauptstrecken in wichtige Stadtteile schnell und sicher nutzen.

„Natürlich haben wir das Recht, im Einsatzfall auch rote Ampeln zu überfahren“, sagt Dennis Renk, Pressesprecher der Freiwilligen Feuerwehr Wedel. „Allerdings ist man dabei sehr auf die Aufmerksamkeit und die Rücksicht der anderen Verkehrsteilnehmer angewiesen. Wenn das nicht funktioniert, dann wird es immer wieder mal eng und das können wir auf dem Weg zum Einsatzort nicht gebrauchen. Wenn die anderen Autofahrer durch eine für sie auf rot geschaltete Ampel aus dem Weg gehalten werden, ist das ein großer Vorteil.“

VORTRAG
Die Borgia – Die berüchtigtste Familie der Geschichte?

Mordanschlag, Gift, Korruption und Inzest, in einem Zeitalter, das für Brutalität und Kirchenkorruption bekannt war: Waren die Borgias wirklich so schlecht?

In einem Vortrag auf Englisch geht es um die legendäre Familie, die während des letzten Jahrzehnts des 15. Jahrhunderts, das Pontifikat und die italienische Politik dominierte. Veranstalter ist The Arts society Hamburg e.V.

Do., 15. Februar, 20 Uhr
Notkestraße 85
Bahrenfeld

Über Hamburger Klönschnack