Home / Magazin / Bemerkenswertes / Friends of Britain e.V. übergibt Spenden

ANZEIGE

Friends of Britain e.V. übergibt Spenden

BEMERKENSWERTES 

BENEFIZ
Friends of Britain e.V. übergibt Spenden

Maya Schneider, Stefanie Tapella, Sandra Quadflieg (alle Benita Quadflieg Stiftung), Nicholas Teller (Britischer Honorarkonsul in Hamburg) FOTO: JAN-PHILIP STÖCKL
Maya Schneider, Stefanie Tapella, Sandra Quadflieg (alle Benita Quadflieg Stiftung), Nicholas Teller (Britischer Honorarkonsul in Hamburg) FOTO: JAN-PHILIP STÖCKL
Eifrig verkaufte das Team des Vereins Friends of Britain e.V. im August auf dem Lifestyle-Event British Flair Tausende von Tombolalosen. Nun kamen der Erlös der Tombola sowie Einnahmen aus weiteren Aktionen, wie dem Gummistiefelweitwurf oder der Mitfahrt bei der Oldtimerparade, karitativen Projekten in Hamburg zugute. Spenden in Höhe von insgesamt 18.000 Euro wurden Mitte November um 18.30 Uhr im Anglo-German Club, Hamburg- Harvestehude überreicht.

An erster Stelle der Begünstigten steht dieses Jahr die Benita Quadflieg Stiftung, die sich einer besonderen Herzensangelegenheit widmet: die Existenzsicherung und die Erweiterung des in Nienstedten liegenden Kinderhauses Mignon. In Familien finden hier Kinder, die aufgrund Kindeswohlgefährdung dauerhaft nicht bei ihren Eltern wohnen können, ein neues liebevolles Zuhause und erfahren meist erstmals in ihrem Leben Geborgenheit und einfühl – same Zuwendung. Die Stiftung durfte sich zum zweiten Mal auf der British Flair präsentieren. Jetzt kann sie sich über eine Spende in Höhe von 12.000 Euro freuen.

Weitere Spenden gingen u. a. an die Klinik-Clowns Hamburg e.V., Ankerland, die „Anglican Church of St Thomas Becket“ („Englische Kirche“) sowie an Musikmomente e.V.

AUSFAHRT
Adventlicher Törn mit „Albers Ahoi!“

Musikalisches SeemannsgarnFOTO: STEPHAN BESTMANN
Musikalisches Seemannsgarn

FOTO: STEPHAN BESTMANN
Die fünf Matrosen der Band „Albers Ahoi!“ gehen für eine musikalische Hafenrundfahrt an Bord der „MS Commodore“. Bei Glühwein und heißem Kakao entführt die Gruppe, die Lieder von Hans Albers zum Besten gibt, mit Pauken und Trompeten, viel Witz und reichlich Seemannsgarn in das raue, aber herzliche Seefahrerleben. Lieder wie „Auf der Reeperbahn“ oder „Nimm mich mit, Kapitän“ sind Trostbringer, wenn Fiete, Mück, Fjörn, HoDi und Hans-Werner auf „hoher See“ an ihre Heimat denken. Karten sind unter www.barkassen- meyer.de erhältlich.

So., 10. Dezember, 15.30 Uhr, Überseebrücke

www.barkassen-meyer.de

Rindchen´s Weinkontor GmbH & Co. KG

Über Hamburger Klönschnack