Home / Magazin / Bemerkenswertes / Ewer „Gloria“ sucht weitere Mitstreiter

ANZEIGE

Ewer „Gloria“ sucht weitere Mitstreiter

BEMERKENSWERTES 

MARITIMES
Ewer „Gloria“ sucht weitere Mitstreiter

Der Ewer auf See. Es gibt Fahrten für Gäste, aber auch solche nur für Mitglieder
Der Ewer auf See. Es gibt Fahrten für Gäste, aber auch solche nur für Mitglieder
Der Betrieb eines Traditionsschiffes ist aufwendig, so auch im Fall des Ewers „Gloria“, mit Liegeplatz Museumswerft im Elmshorner Hafen an der Wedenkampbrücke.

„Wir betreiben auf der Krückau und im ganzen Unterelbebereich den ehemaligen Frachtewer, sei es unter Segeln oder auch nur unter Motor“, berichtet Ulrich Grobe, Vorsitzender des Gloria-Vereins. „Das machen wir als Hobby.“

Beim Betrieb des Schiffes beteiligen sich sowohl Anfänger als auch beim Segeln Erfahrene aller Altersgruppen, Damen und Herren, Seebären und Landratten. „Im Vordergrund stehen der Spaß an dem alten Schiff und der Kameradschaft an Bord. Aber natürlich freuen wir uns auch über die vielen begeisterten Fahrgäste.“ Mit den Gästefahrten wird der Unterhalt des Schiffes verdient, aber in jedem Jahr geht das Schiff auch auf die Ostsee und eine Unterelbetour, beides ohne Gäste, sodass die Crew unter sich ist. Dem Verein ist jeder willkommen, Männer und Frauen gleichermaßen. Die Zeiten, die man auf der „Gloria“ verbringen will, können Mitglieder frei wählen, aber man sollte schon um die zwei Tage in den Monaten Mai bis September einplanen. Wer mehr Zeit und Interesse hat, kann mittwochs auf der Gloria-Werft im Elmshorner Hafen mit am Schiff arbeiten. Wenn das Schiff im Winter nicht fährt, sondern in Elmshorn am Kai liegt, bietet der Verein Informationsabende zu Themen rund um den alten Ewer an. Da geht es sowohl darum, wie man mit so einem Schiff fährt, als auch zur Geschichte dieses Schiffstyps.

www.ewer-gloria.de

JUBILÄUM
20 Jahre Salima

Spielereien für Klein und Groß
Spielereien für Klein und Groß
Der amerikanische Arzt und Essay ist Oliver Wendell Holmes sagte: „Die Menschen hören nicht auf zu spielen, weil sie alt sind, sondern sie werden alt,weil sie nicht spielen.“ Das findet das Spielwarengeschäft Salima auch und feiert seinen 20. Geburtstag mit einer Feier für Groß und Klein. Die ganze Familie kann beim Mitmachzirkus anfassen, ausprobieren, fühlen, riechen, fragen, staunen, entdecken, lachen und lernen.

Sa., 23. September 
Waitzstraße 21
Othmarschen

Rindchen´s Weinkontor GmbH & Co. KG

Über Hamburger Klönschnack