Home / Magazin / Bemerkenswertes / British Flair zu Gast in Hamburg

ANZEIGE

British Flair zu Gast in Hamburg

BEMERKENSWERTES 

GEWINNSPIEL
British Flair zu Gast in Hamburg

In britischem Stil die Messe erkundenFOTO: DAS AGENTURHAUS GMBH
In britischem Stil die Messe erkunden

FOTO: DAS AGENTURHAUS GMBH
„It’s so nice“, werden viele Besucher aus – rufen, wenn sie vom 4. bis 6. August über die grünen Rasenflächen des Hamburger Polo Clubs spazieren. Denn anlässlich der British Flair mit Country Fair wird es in Klein Flottbek wieder „very british“. Zum 27. Mal lädt die Veranstaltung als eine Kombination aus Lifestyle-Messe und britischem Event-, Sport- und Kulturprogramm nach Hamburg ein. In dieser Saison öffnet die Messe bereits am Freitag, sodass Besucher drei Tage lang die Möglichkeit haben, ausführlich zu bummeln, einzukaufen und die britische Lebensart zu genießen. Mehr als 50 Aussteller präsentieren in ihren Auslagen typisch britische Qualitätsprodukte. Was wären die Briten ohne ihre Barbour-Wachsjacken und -hüte, ihre gepflegten Oldtimer oder landestypischen Spezialitäten wie Single Malt Whisky, Fudges und natürlich Fish and Chips? Unterhaltung und Spaß stehen bei unserem Insel-Nachbarn ganz weit oben. Darauf abgestimmt gestaltet sich auch das Showprogramm der British Flair. Dazu gehören schottische Hochland- Spiele, Hütehunde-Vorführungen, Polo- und Cricketspiele, Gummistiefelweitwurf, Tanzvorführungen, eine Oldtimer-Show sowie eine Dudelsackkapelle. Den Kindern liest Paddington Bear lustige Geschichten vor. Aus England fliegt in diesem Jahr erstmals „Bridie the Tea Lady“ samt Teewagen ein.

Geöffnet ist die British Flair am Freitag von 12 bis 19 Uhr, am Sonnabend und Sonntag von 10 bis 18 Uhr. Eintritt: zehn Euro.

Der KLÖNSCHNACK verlost 10×2 Freikarten für die British Flair Landmesse. Bitte senden Sie bis zum 12. Juli eine E-Mail an gabriele.milchert@kloenschnack.de mit dem Stichwort „British Flair“. Bitte geben Sie Ihre Kontaktdaten an.

KUNST
Ulrich Schulz im Witthüs

Der Maler Ulrich Schultz arbeitet stellt im Sommer Motive aus der Natur im Witthüs im Hirschpark aus. Schultz malt mit Öl, Acryl und Tusche.

11. Juli bis 6. August
Elbchaussee 499a
Blankenese

AUSFLUG
Mit historischer S-Bahn und Alsterdampfer unterwegs

Der historische S-Bahn-Zug wurde 1969 gebaut
Der historische S-Bahn-Zug wurde 1969 gebaut
Der Verein Historische S-Bahn Hamburg e.V. und der Verein Alsterdampfschiffahrt e.V. bieten eine außergewöhnliche Ausflugsfahrt entlang, unter und über Hamburgs schönste Gewässer an. Während die Fahrgäste mit dem Traditionszug 470 128 der Hamburger S-Bahn, Baujahr 1969, Elbe, Alster und ihre Ausläufer von der Landseite kennenlernen, zeigt die romantische Fahrt mit dem leise schnaufenden Alsterdampfer „St. Georg“ die Alster zwischen Jungfernstieg und Ohlsdorf von seiner schönsten Seite.

Dazu gibt es Erklärungen zu den Sehenswürdigkeiten entlang der Strecken. Das 1876 auf der Hamburger Reiherstiegwerft gebaute Dampfschiff ist Hamburgs ältester Alsterdampfer.

Auch für das leibliche Wohl wird gesorgt: Im Zug und an Bord des Dampfers werden Imbiss und Getränke angeboten.

Die Fahrt dauert ca. vier Stunden. Es kann zwischen zwei verschiedenen Fahrten, Fahrt A oder Fahrt B, gewählt werden. Genauere Informationen darüber gibt es bei den Verkaufsstellen, an den Aushängen oder im Internet.

Der S-Bahnzug startet um 16.13 Uhr ab Bahnhof Ohlsdorf.

Fahrkarten für 25 Euro (inkl. Berechtigung für Hin- und Rückfahrt im HVV) sind bei den HVV-Servicestellen der S-Bahn Hamburg GmbH, zum Beispiel am Hauptbahnhof (Wandelhalle), erhältlich. Kinder bis 14 Jahre in Begleitung eines Erwachsenen fahren für 5 Euro mit. Eventuelle Restkarten sind im Zug beim Schaffner erhältlich. Es wird darum ge – beten den Vorverkauf zu nutzen.

Sa., 15. Juli, 16.13 Uhr, Bahnhof Ohlsdorf

Weitere Informationen unter

www.historische-s-bahn.de

SENIOREN
Sommerfest „Music rocks!“

In der Hartwig Hesse Stiftung findet im Juli das große Sommerfest im Garten statt. Ein junges Ensemble spielt unter der Leitung von Doris Vetter Highlights aus „Cats“, „My fair lady“, „Mary Poppins“ und anderen Musicals. Die Sänger sind kostümiert und präsentieren die Stücke mit choreographischen Einlagen. Es gibt hausgemachten Kuchen, Herzhaftes vom Grill, Fassbier und mehr. Gäste sind herzlich willkommen.

So., 16. Juli, 15 bis 18 Uhr, Klövensteenweg 25, Rissen

LESEN
Bücherhalle Elbvororte baut um

Fast den ganzen Juli lang ist die Bücherhalle Elbvororte in Blankenese wegen Umbaus geschlossen. Während der Schließung erhalten alle Kunden auf hier ausgeliehene Medien längere Leihfristen. Alle Medien können natürlich auch in anderen Bücherhallen abgegeben werden. Die nächsten sind: Bücherhalle Altona (Mercado) Bücherhalle Osdorfer Born (Born Center).

Die Bücherhalle Elbvororte öffnet dann wieder am 29. Juli.

Sülldorfer Kirchenweg 1a

NACHBERICHT
„Mediasound“ im Elsa Brandström Haus

Die 7. Internationale Sommerakademie für Film- und Gamemusik, Akustik und Sounddesign fand Ende Juni im Elsa Brandström Haus statt. Mit dabei war auch der Komponist und Oscar-Preisträger Ben Burtt, der eine masterclass der Akademie leitete. Zum vierten Mal wurde ein Young Talent Award vergeben. Seit 2011 treffen jährlich Film- und Gamemusik-Komponisten sowie Sounddesigner im Elsa Brandström Haus auf den lern – begierigen Nachwuchs.

www.mediasoundhamburg.de

SPENDE
Ausgemusterte Laptops an die Bugenhagenschule gespendet

Die Übergabe der Laptops
Die Übergabe der Laptops
In einer feierlichen Runde übergab Jens-Michael Bergmann, Vertriebsmanager Bergbau bei der Tomra Sorting GmbH aus Wedel, Ende Mai zehn Laptops an die Bugenhagenschule Blankenese.

Das Unternehmen erneuert in regelmäßigen Abständen seinen Bestand an Laptops, die Altgeräte werden ausgemustert. Die Mitarbeiter konnten dieses Jahr zum ersten Mal gemeinnützige Einrichtungen vorschlagen, die diese Geräte bekommen sollen.

Jens-Michael Bergmann hatte von seinem Neffen erfahren, dass die Bugenhagenschule durch beson – dere Umstände Bedarf an einer größeren Zahl an Laptops hat. In einer feierlichen Runde übergab Jens-Michael Bergmann die Laptops.

BLANKENESE
Quartiersmanagement neu besetzt

Ina Würdemann und Vivienne Kalka
Ina Würdemann und Vivienne Kalka
Ina Würdemann kehrt nach der Geburt ihres zweiten Kindes und einer Elternzeit wieder als Quartiersmanagerin für Blankenese zurück. Sie arbeitet künftig gemeinsam mit ihrer Kollegin Vivienne Kalka von der Firma Stadt-Handel City- und Standortmanagement BID GmbH. Projekte können nun effizienter aufgeteilt und schneller umgesetzt werden, Krankheits- sowie Urlaubstage im Team abgefedert werden. Das Büro des Quartiersmanagements befindet sich bei den Rechtsanwälten Schütt, Wünsche & Machts in der Blankeneser Bahnhofstraße 29 (Martiniblock), die Teile ihrer Räumlichkeiten freundlicherweise zur Verfügung stellen. Telefonisch erreichbar ist das Quartiersmanagement dienstags bis donnerstags zwischen 9 und 13 Uhr unter der Telefonnummer 0163/204 63 19. Per E-Mail können Sie das Quartiersmanagement über quartiersmanagement@blankeneseig.de erreichen.

www.blankenese-ig.de

KINDER
Ferien ohne Eltern für finanziel benachteiligte Kinder

Kinder und Jugendliche zwischen 8 und 15 Jahren aus Familien mit geringem Verdienst (z.B. Geringverdiener, ALG II, Pflegekinder) können mit der Deutschen Hilfsgemeinschaft e. V. günstig und ohne Eltern in die Sommerferien fahren. Angeboten werden Urlaube am Meer, auf Reiterhöfen etc. Informationen unter Telefon 250 66 20 oder online unter: 

www.deutsche-hilfsgemeinschaft.de

KINDERBUCH
Die „Cap San Diego“ hat ihr erstes Kinderbuch – Freier Eintritt

In Zusammenarbeit mit dem Carlsen Verlag erscheint am 4. Juli 2017 die Sonderproduktion „Abenteuer auf der Cap San Diego“ für das Museumsschiff. Kinder können nicht nur eine spannende Geschichte und fröhlich-informative Bilder mit nach Hause nehmen, sondern sich auch an Bord bei ihrer Besichtigungstour besser zurechtfinden. Gleichzeitig erfahren sie eine ganze Menge über den historischen Frachter – seine Ladung, Besatzung, Morsezeichen.

Die Crew der Cap San Diego lädt zum Erstverkaufstag des Buches am 4. Juli alle Kinder bis 14 Jahre ein, bei freiem Eintritt an Bord zu kommen. Dort können sie das neue Cap-San-Diego-Kinderbuch erwerben (Preis: 1 Euro) und so gut ausgestattet das Schiff erkunden! Einen Schiffsstempel gibt es an diesem Tag auf Wunsch natürlich auch ins Buch.

Di., 4. Juli,
Überseebrücke 
St. Pauli

ERÖFFNET
„Dorfcafé“ im Bürgerhaus Rissen

Luden ein zum „Dorfcafé“: Claus Scheide, Marion Bouncken, Ulli Engelbrecht sowie Basel, Adris und Mohammad, die in der Flüchtlingsunterkunft Sieversstücken leben
Luden ein zum „Dorfcafé“: Claus Scheide, Marion Bouncken, Ulli Engelbrecht sowie Basel, Adris und Mohammad, die in der Flüchtlingsunterkunft Sieversstücken leben
„Alle Welt im Dorfcafé Rissen“ – so lautet das Motto des neuen Stadtteiltreffs im Bürgerhaus, eröffnet am 30. Juni. Die Räume des Bürgervereins sind jeden Freitag von 15 bis 18 Uhr geöffnet, um alteingesessene und neu hinzugezogene Rissener bei Kaffee, Tee und Kuchen zusammenzubringen.

Je nach Bedarf können auch mal Beratungen, Aufführungen oder Ausflüge stattfinden. Organisiert wird das Café von Marion Bouncken, die sich bereits seit mehreren Monaten im Bewohnertreff der Flüchtlingsunterkunft Sieversstücken engagiert. „Es ist zudem eine schöne Möglichkeit für die Menschen, endlich einmal die Stadtteilgrenzen im Kopf zu überwinden und den zentralen Ort des Bürgerhauses als Ausgangspunkt für mehr nachbarschaftliches Miteinander zu nutzen“, sagt Stadtteilmanager Ulli Engelbrecht vom Paritätischen, der auch 2. Vorsitzender des Bürgervereins ist.

„Eine lebendige Stadtteilkultur ist ständiger Quell von Ideen und Ansporn, an der Gemeinschaft mitzuwirken“, sagt Claus W. Scheide, 1. Vorsitzender des Bürgervereines. „Die Begegnung an einem Ort, der für den Stadtteil identitätsstiftend wirkt, ist dafür die beste Grundlage. Die Alte Steinschule ist so ein Ort für Rissen.“

Damit das Café auch langfristig Bestand haben wird, werden noch ehrenamtliche Mitarbeiter gesucht. Kontakt: marionbouncken@gmx.net

Wedeler Landstraße 2 
Rissen

Über Hamburger Klönschnack