Home / Magazin-Tipp / SPD-Politik: Wohin steuert Hamburg?

ANZEIGE

SPD-Politik: Wohin steuert Hamburg?

SPD-Politik
Foto: Klönschnack

Am 4. März wird bekanntgegeben, ob die SPD-Mitglieder für eine Große Koaltion auf Bundesebene abgestimmt haben. Doch was bedeutet die SPD-Politik für Hamburg? 

Die Welt wartet, die CDU hofft, die SPD bangt. So in etwa kann man die derzeitige Gemütslage Deutschlands beschreiben. Denn eine gewählte Regierung ist auch fünf Monate nach der Bundestagswahl noch nicht im Amt. Entscheidende Weichen für die Bundespolitik werden auch in Hamburg gestellt – nicht nur beim Mitgliedervotum, wenn es darum geht sich für oder gegen eine Große Koalition auszusprechen.

Die SPD-Politik auf Bundesebene entscheidet auch darüber, wer in der Hansestadt neuer Erster Bürgermeister wird. Medien munkeln bereits seit Wochen, dass Olaf Scholz eine wichtigere Rolle in der Bundespolitik einnehmen wird. Das Finanzministerium ist im Gespräch.

Was die SPD-Politik für Hamburg bedeutet, beleuchtet Helmut Schwalbach in der aktuellen Klönschnack-Ausgabe.

Über Thorsten Kolsch

Thorsten Kolsch