Home / Magazin-Tipp / Kleider machen Leute – oder nicht?

ANZEIGE

Kleider machen Leute – oder nicht?

Kleider machen Leute
Foto: Klönschnack

Kleider machen Leute. Ein alter Spruch im neuen Gewand? Persönlichkeiten drücken sich durch Kleidung aus, ob sie wollen oder nicht. 

Genau genommen basiert der heutige Ausspruch „Kleider machen Leute“ auf eine Novelle von Gottfried Keller aus dem Jahre 1874. Modeexperten und -blogger wissen, dass diese These an Aktualität nichts eingebüßt hat. In unserem Beitrag über den Modegeschmack der Menschen lenken wir auch den Blick auf das Modebewusstsein der Hanseaten.

Kleider machen Leute? „Hamburger haben den besten Stil“

Dirk Dietrich, seit 30 Jahren in der Textilbranche, bestätigt, den Kunden in den Elbvororten etwa gehe es um Langlebigkeit und gute Qualität. „Die Sachen dürfen nicht zu aufregend sein.“ Und seine Mitarbeiterin Grit Hartenstein lobt: „Hamburger haben das beste Stilempfinden.“

Den kompletten Artikel zum Thema lesen sie in der aktuellen Klönschnack-Ausgabe.

Über Thorsten Kolsch

Thorsten Kolsch