Home / Magazin-Tipp / Die Elbe: Lebensader und Zankapfel zugleich

ANZEIGE

Die Elbe: Lebensader und Zankapfel zugleich

Elbe, Hamburg und das Meer
Foto: Matthias Friedel (www.luftbilder.de)

Die Elbvororte verdanken ihr ihren Namen und sie ist die Lebensader von vielen Metropolen und Regionen. Die Rede ist von der Elbe. Doch gleichzeitig gehört sie auch zu den umstrittendsten Wasserstraßen Europas. 

Sie ist 1.049 Kilometer lang, entspringt im tschechischen Riesengebirge und ist der zweitgrößte Fluss Deutschlands. So wichtig die Elbe für die Wirtschaft und die Lebensqualität dieses Landes ist, so heiß umstritten ist die Wasserstraße auch. Die Vielzahl von Elbfähren sorgt für einen gesunden Wettbewerb und jede Menge touristischer Angebote. Ab Mai folgt schließlich eine Neuauflage des Fährverkehrs zwischen Blankenese und Landungsbrücken (Klönschnack.de berichtete).

Mehr über die heiß umgekämpfte Bundeswasserstraße lesen sie auch in der aktuellen Klönschnack-Ausgabe.

Über Thorsten Kolsch

Thorsten Kolsch