Home / Magazin-Tipp / Bargheer Museum im Jenischpark eröffnet

ANZEIGE

Bargheer Museum im Jenischpark eröffnet

Bargheer Museum

Die Elbvororte sind um eine Kulturstätte reicher: Ende September wurde im Jenischpark das Bargheer Museum eröffnet. 

Der Maler und Grafiker Eduard Bargheer lebte zu Beginn des letzten Jahrhunderts abwechselnd in Deutschland und Italien. Dass ein „Bargheer Museum“ im italienisch anmutenden Gebäude des Jenischparks in Klein Flottbek eingerichtet werden würde, hätte ihm somit sicher gefallen.

Bargheer Museum: „Hier vergewissert sich Hamburg der eigenen Rolle“

Ende September wurde das neue Museum feierlich eröffnet. Mit dabei waren der Erste Bürgermeister Olaf Scholz und Bargheers Nachlassverwalter Dirk Justus. Während Justus seinen Dank an die Spender richtete und vom „Nutzen des Schönen“ sprach, betonte Olaf Scholz die Bedeutung des Museums für die Stadt: „Hier vergewissert sich Hamburg der eigenen Rolle“, so der SPD-Politiker.

Mehr über die Eröffnung des Bargheer Museums lesen sie in der aktuellen Klönschnack-Ausgabe.

Über Thorsten Kolsch

Thorsten Kolsch